Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Eisbären drehen Partie gegen Hamburg Freezers

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Eisbären drehen Partie gegen Hamburg Freezers

11.09.2009, 22:18 Uhr | dpa

Führte die Eisbären zum Sieg: Berlins Andrew Roach (Foto: imago)Führte die Eisbären zum Sieg: Berlins Andrew Roach (Foto: imago) Meister Eisbären Berlin kommt in der neuen Saison der Deutschen Eishockey Liga (DEL) immer besser in Fahrt. Dank eines Überzahl-Treffers von Andrew Roach gewann der Titelverteidiger nach 1:3-Rückstand noch mit 4:3 nach Verlängerung bei den Hamburg Freezers und feierte damit am dritten Spieltag seinen zweiten Sieg. Die Hamburger, die nach ihren zwei Auftakterfolgen erstmals als Verlierer vom Eis gingen, bleiben dank des besseren Torverhältnisses jedoch Tabellenführer.

Zweiter sind die Frankfurt Lions, die Straubing 4:1 bezwangen. Die Hannover Scorpions erlebten beim 1:5 gegen Pokalsieger Wolfsburg das zweite Heimdebakel hintereinander.

DEL Haie setzen sich gegen Krefeld durch
DEL Eisbären betreiben Wiedergutmachung

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Hamburg legt schnell vor

Vor 8786 Zuschauern gingen die Hamburger im Spitzenspiel zunächst 2:0 in Führung. Vitalij Aab (11. Minute) und Alexander Barta (12.) trafen per Konter binnen 56 Sekunden. Sven Felski (19.) brachte die Eisbären wieder heran, doch kurz nach Wiederbeginn stellte Jere Karalahti (22.) den alten Abstand wieder her. Aber die Berliner kämpften sich zurück. In doppelter Überzahl stellte Steve Walker (24.) den Anschluss her, ehe André Rankel zum 3:3 (27.) ausglich. In der Verlängerung hatten die Eisbären dann die besseren Nerven.

Augsburg dreht die Partie gegen Mannheim

DEL-Rekordmeister Adler Mannheim musste sich hingegen in Augsburg in der Verlängerung 3:4 geschlagen geben. Lange lagen die Mannheimer in Führung, doch die Hausherren gaben nie auf und wurden schließlich durch den Siegtreffer von Colin Murphy (63.) belohnt.

Straubing kann sich nicht über erstes Saisontor freuen

Dagegen gelang den Nürnberg Ice Tigers gegen Lieblingsgegner Ingolstadt der erste Saisonerfolg. Der 3:2-Heimsieg der Franken war der elfte Erfolg gegen die Oberbayern in Serie. Nichts zu holen gibt es weiterhin für Straubing. Zwar konnten die Tigers nach insgesamt 130 Minuten endlich ihr erstes Saisontor durch Eric Meloche bejubeln. Dennoch ging durch das 1:4 gegen Frankfurt auch die dritte Partie hintereinander verloren.

Iserlohn ohne Wolf chancenlos

Zum ersten Mal mit leeren Händen verließen die Iserlohn Roosters das Eis. Kurz vor Beginn dem Heimspiel gegen Düsseldorf musste Nationalspieler Michael Wolf wegen Verdachts auf Blinddarmentzündung ins Krankenhaus gebracht werden. Das Fehlen ihres Top-Torjägers konnten die ohnehin von Personalsorgen geplagten Iserlohner nicht kompensieren und unterlagen der DEG mit 1:3.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal