Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Eisbären überrollen Huskies - Haie unterliegen Panthern

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Eisbären überrollen Kassel - Köln verliert

20.09.2009, 21:55 Uhr | dpa

Die Eisbären bejubeln das erste Tor. (Foto: imago)Die Eisbären bejubeln das erste Tor. (Foto: imago) Die Eisbären Berlin haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ihre Tabellenführung auf drei Punkte vor Augsburg ausgebaut. Die Berliner nahmen beim 9:4 eindrucksvoll Revanche für ihre bisher einzige Niederlage zum Saisonstart gegen die Kassel Huskies.

Die Kölner Haie unterlagen 2:4 bei den Augsburger Panthern, die auf den zweiten Platz vorrückten. Die DEG Metro Stars unterlagen auf eigenem Eis dem Schlusslicht Straubing Tigers 2:3. Die Nürnberg Ice Tigers siegten 3:2 bei den Krefeld Pinguinen. Die Iserlohn Roosters bezwangen die Hannover Scorpions 5:4 im Penaltyschießen. DEL-Rekordmeister Adler Mannheim setzte sich 4:3 gegen die Hamburg Freezers durch und Ingolstadt unterlag dem EHC Wolfsburg 3:4.

DEL Köln gewinnt Derby
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Schnelle Führung für den EHC

Das 3:8 zum Saisonauftakt gegen Kassel war am Sonntag vor 13.600 Zuschauern schnell vergessen. Chris Hahn machte schon nach drei Minuten den Auftakt für die Berliner, die Tyson Mulock nach einem Stockfoul durch eine Spieldauerstrafe verloren. Jens Baxmann und Steve Walker legten schnell nach.

Schweigender Protest

Nach dem 4:0 durch Jeff Friesen folgte in der fast ausverkauften Halle ein ungewöhnlicher Schweige-Protest der Fans gegen zu hohe Eintrittspreise. Die gespenstische Ruhe brachte die Eisbären offensichtlich so aus dem Rhythmus, dass die Huskies durch Bryan Schmidt, Alex Leavit und Pierre-Luc Sleigher bedrohlich herankamen. Aber Andy Roach und Denis Pederson erhöhten wieder auf 6:3. Im letzten Drittel ging das muntere Scheibenschießen weiter: Stefan Ustorf, Travis J. Mulock und Walker trafen für die Berliner, Sleigher schoss das vierte Tor für Kassel.

Junker erlöst Augsburg

Die als Tabellenzweiter angereisten Haie bekamen gegen die Gastgeber vor 4668 Zuschauern im ersten Drittel kaum einen Stich. Zweimal Matt Ryan besiegelte zum ersten Wechsel die 2:0-Führung für Augsburg. Danach brachte Jason Jaspers die Kölner heran, aber im rechten Augenblick für die Gastgeber stellte Brett Engelhardt den alten Abstand wieder her. Im letzten Durchgang brachte Bryan Adams sein Team wieder auf 3:2 heran. Steve Junker erlöste die Ausgburger 55 Sekunden vor der Schlusssirene mit dem 4:2.

Wolfsburg siegt dank Traynor

In Ingolstadt siegte der EHC Wolfsburg 4:3. Im ersten Drittel war es eine ausgeglichene Partie, in der Martin Hinterstocker für die Gastgeber und David Sulkovsky die Treffer erzielten. Auch im zweiten Durchgang konnte sich in einer wenig mitreißenden Partie kein Team absetzen. Das 4:3 für die Gäste fiel neun Minuten vor Schluss durch Paul Traynor.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal