Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Eisbären Berlin bauen Siegesserie gegen Freezers aus

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Eisbären setzen Siegesserie fort

27.09.2009, 11:36 Uhr | dpa

André Rankel erzielte drei Tore für seine Eisbären. (Foto: imago)André Rankel erzielte drei Tore für seine Eisbären. (Foto: imago) Titelverteidiger Eisbären Berlin ist in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) nicht zu bremsen. Der überlegene Spitzenreiter feierte mit dem 6:2 über die Hamburg Freezers schon den siebten Erfolg nacheinander und stürzte die Hanseaten noch tiefer in die Krise. Der einstige Tabellenführer kassierte bereits die sechste Niederlage nacheinander.

Im Spitzenspiel siegte Vizemeister DEG Metro Stars 4:2 gegen DEL-Rekordchampion Adler Mannheim. Erster Verfolger der Berliner, die am Donnerstag in Düsseldorf antreten müssen, sind mit schon sechs Punkten Rückstand aber die Augsburger Panther nach dem 4:1 bei den Straubing Tigers.

7. Spieltag Schlusslicht Straubing verlangt dem Meister alles ab
7. Spieltag DEG zittert sich zum Sieg
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Drei Tore von Rankel

Großen Anteil am klaren Berliner Erfolg gegen Hamburg hatte Nationalspieler André Rankel mit drei Toren. Die Entscheidung war vor 14.100 Zuschauern bereits nach dem ersten Drittel gefallen. Sven Felski (2.), Kapitän Steve Walker (7.) und Rankel (8./13.) sorgten für eine schnelle 4:0-Führung gegen die überforderten Gäste. Walker traf bereits im achten Spiel in Folge und baute seinen Vereinsrekord weiter aus. Erneut Rankel (25.) und Rückkehrer Derrick Walser (29.) mit seinem ersten Saisontor waren im zweiten Abschnitt erfolgreich, Jason King (22.) und Vitalij Aab (38.) verkürzten für Hamburg.

MacDonald macht alles klar

Nur 4579 Fans kamen nach zuletzt zwei Heimpleiten in den 13.000 Besucher fassenden Düsseldorfer ISS-Dome und wurden für ihr Kommen mit einem guten Spiel belohnt. Nationalspieler Yannic Seidenberg (10.) bescherte den Adlern zwar einen 1:0-Vorsprung, doch im zweiten Drittel drehten Brandon Reid (33.) und Patrick Reimer (34.) binnen 36 Sekunden die Partie. Die Führung der engagierten Gastgeber bei der besten Saison-Heimleistung baute Adam Courchaine sieben Minuten vor Schluss bei 5:3-Überzahl aus. Justin Papineau (56.) brachte die Mannheimer noch einmal heran, doch Craig MacDonalds Schuss ins leere Tor machte 30 Sekunden vor Schluss alles klar.

Minuskulisse bei den Haien

Zu den Berliner Verfolgern zählen auf Rang drei die Frankfurt Lions nach dem 2:0 bei Pokalsieger EHC Wolfsburg, der um Jason Ulmer bangt. Ulmer, dessen Bruder Jeff zum Endstand traf, wurde nach einem korrekten Bandencheck von Jason Young vom Eis getragen und mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ins Krankenhaus gebracht. Die gut gestarteten Iserlohn Roosters erlitten mit dem 2:6 bei den Nürnberg Ice Tigers eine Pleite. Die Franken sind punktgleich mit Frankfurt Vierter. Die Kölner Haie gewannen vor 6039 Fans - der schlechtesten Kulisse in der Arena seit 1998 - trotz 1:3-Rückstand noch 4:3 nach Verlängerung gegen die Hannover Scorpions und vermieden die dritte Niederlage in Serie. Zum dritten Erfolg kamen die Krefeld Pinguine beim 4:2 über die Kassel Huskies.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Mutiger Inder 
Unglaublich, wie lässig dieser Schlangenfänger ist

Im indischen Amalapuram fängt ein Mann eine Schlange mit seinem Lendenschurz. Sein souveräner Umgang beweist: Der Inder fängt nicht zum ersten Mal ein derartiges Tier. Video

Anzeige

Shopping
Anzeige
MADELEINE - jetzt die neue Kollektion entdecken!

Souveräne Businesslooks, elegante Eventmode und Lieblingsbasics bei MADELEINE.

Anzeige
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal