Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Kölner Haie bezwingen Eisbären Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Köln beendet die Pleitenserie

13.11.2009, 20:37 Uhr | sid

Berlins Busch (l.) im Duell mit Julien. (Foto: imago)Berlins Busch (l.) im Duell mit Julien. (Foto: imago) Trotz einer Niederlage haben die Eisbären Berlin ihre Führung in der Deutschen Eishockey-Liga nach der Länderspielpause behalten. Der Titelverteidiger verlor 3:5 bei den Kölner Haien. Der achtmalige Titelträger feierte damit seinen ersten Sieg nach sechs Niederlagen in Serie.

Die Augsburger Panther verpassten es durch eine 1:2-Heimniederlage gegen den Tabellen-Letzten Hamburg Freezers, an den spielfreien Adlern aus Mannheim vorbei auf Platz zwei zu ziehen. Mit einem klaren Sieg hätte Augsburg sogar neuer Spitzenreiter werden können.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL


Julien und Ciernik sichern den Sieg

Die Berliner gingen in Köln schon nach 130 Sekunden durch Tyson Mulock in Führung, ließen es danach aber ein wenig zu locker angehen. Bryan Adams (11.) und Dusan Frosch (15.) brachten die Haie vor der ersten Pause in Führung. Derrick Walser (29.) und Richie Regehr (31.) antworteten zwar für den Meister, doch Adams (42.) egalisierte zum 3:3. Stéphane Julien (57.) und Ivan Ciernik (60.) beendeten vor immerhin 14.098 Zuschauern verdientermaßen die Kölner Negativserie.

Zweiter Sieg in Folge für die Freezers

Augsburg musste gegen Hamburg den Schock über den Ausfall von Brett Engelhardt verkraften. Der US-Angreifer, der beim Deutschland- Cup dabei war, fehlt wegen eines Knöchelbruchs bis zu acht Wochen. Für die Panther gelang Tyler Beechey (38.) nur das zwischenzeitliche 1:1. Jason King (30.) und Kimmo Kuhta (48.) schossen Hamburgs zweiten Sieg in Folge heraus. Die genesenen Alexander Barta und Richard Mueller stürmten erstmals wieder für die Freezers.

Swanson bewahrt Iserlohn vor weiterer Schlappe

Neben Hamburg kamen auch die übrigen Kellerkinder zu Erfolgen. Der bisherige Vorletzte Nürnberg Ice Tigers setzte sich 1:0 bei den Kassel Huskies durch und feierte den zweiten Erfolg nach zuvor neun Niederlagen. Björn Barta (45.) erzielte das Tor des Abends. Die Krefeld Pinguine verließen Rang 13 dank des 3:1 über den ERC Ingolstadt. Dagegen endete nach vier Siegen die Erfolgsserie der Straubing Tigers mit dem 2:3 nach Penaltyschießen bei den Iserlohn Roosters, die zuletzt viermal als Verlierer vom Eis gegangen waren. Brian Swanson bewahrte Iserlohn erst 28 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit mit dem Tor zum 2:2 vor einer weiteren Schlappe.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal