Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey - DEL: Adler Mannheim verpasst Sprung an die Spitze

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mannheim kommt nicht an Berlin vorbei

22.11.2009, 18:38 Uhr | dpa

Scott King (li.) verliert mit Adler Mannheim in Nürnberg. (Foto: imago) Scott King (li.) verliert mit Adler Mannheim in Nürnberg. (Foto: imago) Adler Mannheim hat ein weiteres Mal den Sprung auf Rang eins der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) verpasst. Der DEL-Rekordmeister verlor 2:4 bei den Nürnberg Ice Tigers, die zuletzt sechs Heimniederlagen in Folge bezogen hatten. Weiterhin an der Tabellenspitze halten sich die Eisbären Berlin. Der Titelverteidiger siegte am Sonntag 4:0 bei den Iserlohn Roosters und rehabilitierte sich für die 3:7-Heimpleite gegen die DEG Metro Stars am Freitag.

Der Vizemeister aus Düsseldorf schlug den Tabellen-Vierten EHC Wolfsburg daheim 5:1 und verbesserte sich auf Rang fünf. Der Tabellen-Zweite Frankfurt Lions gewann 8:4 bei den Kölner Haien und bleibt mit einem Punkt Rückstand schärfster Eisbären-Verfolger.


Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Harsche Kritik von Don Jackson

Eisbären-Trainer Don Jackson hatte auf den peinlichen Auftritt gegen die DEG mit ungewohnt harscher öffentlicher Kritik reagiert. Seine derzeit sehr wankelmütige Mannschaft nahm sich das offenbar zu Herzen: Ein Doppelschlag von André Rankel (21./23.) sowie Daniel Weiß (27.) sorgten in Iserlohn zu Beginn des zweiten Drittels für klare Verhältnisse. Rankel (45.) gelang sogar noch sein dritter Treffer.

Starker Nürnberger Torwart

Adler Mannheim scheiterte in Nürnberg immer wieder am starken Torhüter Patrick Ehelechner, der den Tigers nach zuletzt sechs Heimniederlagen den Sieg sicherte. Nach Mannheims 1:1-Ausgleich durch Justin Papineau (33.) antworteten Eric Chouinard (34.) und Morten Ask (35.) mit einem Doppelschlag. Der Norweger Ask (48.) entschied im Schlussabschnitt zugunsten des bisherigen Tabellen-Vorletzten.

Krefeld mit Erfolgserlebnis

Zwei Tage nach der Entlassung des Sportlichen Leiters und Ex-Trainers Jiri Ehrenberger gelang dem bisherigen Tabellen-Letzten Krefeld Pinguine ein Erfolgserlebnis. Der Ex-Meister gewann 3:2 nach Verlängerung bei den Hamburg Freezers und stoppte den Aufwärtstrend der zuletzt viermal siegreichen Hanseaten. Matchwinner war Allan Rourke (64.), der mit Rob Globke zuvor binnen 68 Sekunden die 2:0- Führung der Pinguine herausschoss (18./19.). Kimmo Kuhta (22.) und Paul Manning (42.) glichen aus.

Greilinger gegen Hannover der Matchwinner

Der ERC Ingolstadt setzte sich dank Thomas Greilinger 3:2 nach Verlängerung bei den Hannover Scorpions durch. Der beste DEL-Scorer und Top-Torschütze entschied das Spiel bei 5:3-Überzahl und nach Videobeweis in der 64. Minute. Greilinger (22.) hatte mit seinem 16. Saisontreffer auch für die 1:0-Führung gesorgt, Joe Motzko (30.) legte zum 2:0 nach. Ex-Auswahlspieler Sascha Goc (34.) und Thomas Dolak (43.) egalisierten für die schwächste Heimmannschaft der Liga. Die Kassel Huskies feierten nach drei Niederlagen einen 7:2-Kantersieg über die Straubing Tigers.

Spannendes Spiel zwischen Köln und Frankfurt

Eine höchst unterhaltsame Partie boten die Ex-Meister Köln und Frankfurt. Die Hessen machten in der 42. Minute binnen acht Sekunden den Sack zu: Erst markierte Jeff Ulmer mit seinem 15. Saisontor das 4:5, dann traf Joey Tenute. Der DEL-Rekord für die schnellsten beiden Tore hintereinander durch eine Mannschaft steht bei fünf Sekunden. Ex-Champion Düsseldorf kam ab dem zweiten Drittel gegen Pokalsieger Wolfsburg in Fahrt und verbuchte das erste Sechs-Punkte-Wochenende der Saison. Zur Führung traf ausgerechnet Patrick Reimer (23.), der seinen Bruder Jochen im Wolfsburger Tor überwand.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal