Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Adler Mannheim beenden Negativserie - Eisbären Berlin patzen

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Adler Mannheim schlagen Ingolstadt - Eisbären patzen

05.01.2010, 21:44 Uhr | dpa

Die Adler Mannheim bejubeln den 2:1-Führungstreffer gegen Ingolstadt. (Foto: imago)Die Adler Mannheim bejubeln den 2:1-Führungstreffer gegen Ingolstadt. (Foto: imago) DEL-Rekordmeister Adler Mannheim ist in der Deutschen Eishockey-Liga ein Befreiungsschlag gelungen. Nach zuletzt sechs Pleiten in Folge wurde der der ERC Ingolstadt mit 5:3 bezwungen. Damit verschafften die Kurpfälzer ihrem in die Kritik geratenen Trainer Doug Mason etwas Luft.

Dagegen ist die Siegesserie von Spitzenreiter Eisbären Berlin gerissen. Nach zuletzt zehn Erfolgen hintereinander verlor der Meister bei den Augsburger Panthern überraschend mit 2:5. Damit verpassten die Hauptstädter auch die Einstellung des Vereinsrekords von elf Siegen in Folge.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL
Spielplan Das Eishockey-Turnier bei Olympia 2010

Zitterpartie für die Adler

In Torlaune präsentierten sich Mannheim und Ingolstadt. Die zuletzt schwer angeschlagenen Adler lieferten den 10.916 Zuschauern erneut eine Zitterpartie, ehe der ersehnte Erfolg doch noch gelang. Yannic Seidenberg (51.) und Colin Forbes (52.) waren mit ihrem Doppelschlag zum 5:3 die Matchwinner.

Olympia-Nominierung Busch vorerst nicht mit von der Partie

Starker Augsburger Schlussspurt

Tabellenführer Berlin schwächelte in Augsburg von Beginn an. Brett Engelhardt (3.) in Überzahl und Rhett Gordon (14.) schossen die Gastgeber in Führung. Zwar glichen Richie Regehr (34.) und T.J. Mulock (37.) für den Titelverteidiger aus. Doch die Hausherren ließen sich nicht schocken. Taylor Beechey (56.), Colin Murphy (58.) und Steve Junker (60.) beendeten im Schlussspurt die Durststrecke der Panther, die zuletzt sechsmal verloren hatten.

Verfolgerduell geht an die Metro Stars

Im Duell der Eisbären-Verfolger deklassierte der Tabellenzweite DEG Metro Stars den Dritten Hannover Scorpions mit 7:1 und verringerte den Rückstand auf die Berliner auf 15 Punkte. Die Kölner Haie feierten beim 4:0 gegen die Hamburg Freezers ihren siebten Heimsieg hintereinander. Krefeld setzte seinen Aufwärtstrend mit dem 6:5 gegen Wolfsburg fort. Kassel schlug Iserlohn mit 4:3.

Keeper Endras verlängert

Ein zusätzliches Bonbon für die Augsburger lieferte Keeper Dennis Endras. Der Nationaltorwart verlängerte vor der Partie gegen die Eisbären nach langen Verhandlungen seinen Vertrag um ein Jahr.

Hannover auf Stürmersuche

Dringend einen gesunden Mittelstürmer suchen derzeit die Hannover Scorpions, die ohne ihre drei verletzten Center gegen Düsseldorf untergingen. Damit endete für die Niedersachsen die Serie von fünf Heimsiegen. Für die mit der besten Abwehr der Liga ausgestattete DEG traf Patrick Reimer schon nach 44 Sekunden. Adam Couchaine (16.), Craig MacDonald (25.), Rob Collins (27.) und Shane Joseph (29.) sowie Daniel Kreutzer und Brandon Reid (beide 52.) schraubten das Ergebnis in die Höhe. Nach dem vierten Gegentreffer musste der schwache Scorpions-Schlussmann Travis Scott vom Eis.

Schwache Freezers bleiben torlos

Für die Hamburg Freezers ging in Köln die schwarze Auswärtsserie weiter. Die Pleite am Rhein war bereits die sechste auf fremdem Eis in Folge. Jason Jaspers (10.), Mirko Lüdemann (13.), Martin Bartek (28.) und Bryan Adams (49.) waren die Torschützen für die Haie, bei denen Torwart Lars Weibel sein erstes Spiel ohne Gegentor in dieser Saison gelang.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle aus der NHL

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal