Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEG rehabilitiert sich - Mannheim verliert wieder

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

DEG rehabilitiert sich - Mannheim verliert wieder

19.01.2010, 22:38 Uhr | dpa

Shane Joseph traf für die DEG. (Foto: imago)Shane Joseph traf für die DEG. (Foto: imago) Die Adler Mannheim finden keinen Weg aus der Krise. Mannheim kassierte mit dem 3:4 nach Verlängerung bei Schlusslicht Kassel Huskies die fünfte Pleite in Serie. Damit verloren die Kurpfälzer auch das dritte Spiel unter ihrem neuen Trainer Teal Fowler und versinken immer tiefer im Liga-Mittelmaß.

Der Tabellenzweite DEG Metro Stars verkürzte den Rückstand auf den spielfreien Spitzenreiter Eisbären Berlin mit einem 2:1 gegen Frankfurt auf zwölf Punkte. Dritter bleibt Ingolstadt nach dem 6:3 im Bayern-Derby gegen Straubing. Die Kölner Haie kassierten beim 1:4 in Nürnberg ihre fünfte Auswärts-Niederlage hintereinander. Weiter fest im Tabellenkeller stecken die Iserlohn Roosters, die daheim beim 2:7 gegen Hannover ihre sechste Schlappe in Folge hinnehmen mussten. Die Hamburg Freezers siegten überraschend klar mit 5:0 in Krefeld.

Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL


Derek Damon sorgt für die Entscheidung

Den angeschlagenen Mannheimern gelang nicht einmal beim Tabellenletzten der ersehnte Befreiungsschlag. Auch Michael Hackerts 1:0 (11. Minute) beruhigte die Nerven der Gäste nicht. Prompt drehte Josh Soares die Partie mit einem Doppelpack (14./17.). Scott Kings 2:2 (27.) konterte Alex Leavitt nur 31 Sekunden später mit dem 3:2 für Kassel. Andrew Hedlund (55.) rettete die Adler zwar in die Verlängerung. Doch Derek Damon versetzte den Mannheimern in der 65. Minute den K.o.

DEG gewinnt vor Minuskulisse

Die Düsseldorfer betrieben mit dem Sieg gegen Frankfurt etwas Wiedergutmachung für das verkorkste Wochenende mit zwei Niederlagen. Vor der Saison-Minuskulisse von 3706 Zuschauern reichten die Tore von Martin Hinterstocker (6.) und Shane Joseph (15.) zum Erfolg, Jeff Ulmers Anschlusstreffer (54.) kam zu spät.

Spielplan Das Eishockey-Turnier bei Olympia 2010

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Arbeiter entdecken wahres Ungetüm

Die 400 Kilogramm schwere Anakonda konnte nur tot geborgen werden. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal