Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Hannover Scorpions klettern in die Play-off-Ränge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Scorpions klettern in die Play-off-Ränge

03.02.2010, 21:22 Uhr | dpa

Hannover erobert einen Play-off-Rang. (Foto: imago)Hannover erobert einen Play-off-Rang. (Foto: imago) Die Hannover Scorpions haben sich im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation in der Deutschen Eishockey-Liga zurückgemeldet. Nach zweiwöchiger Spielpause gewann das Team von Ex-Bundestrainer Hans Zach bei Schlusslicht Kassel Huskies mit 3:1 und verbesserte sich auf den wichtigen sechsten Platz.

Die Niedersachsen erwischten vor 2567 Zuschauern in Kassel einen Fehlstart und lagen schon nach 51 Sekunden hinten.

Fünfte Niederlage in Folge für Kassel

Doch Treffer von Matt Dzieduszycki, Tore Vikingstad und Thomas Dolak drehten noch vor dem Schluss-Drittel die Partie zugunsten der Scorpions, bei denen Kapitän Tino Boos nach auskuriertem Innenbandriss sein Comeback gab. Für Kassel war es bereits die fünfte Niederlage in Folge.

WM 2010 Steffi Graf wird Botschafterin
DEL Draisaitl übt Kritik
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Roosters übernachten auf der Autobahn

Frust bei den Iserlohn Roosters: Das Team musste die Nacht zum Mittwoch auf der Autobahn A 45 verbringen. Bei der Rückfahrt vom DEL-Spiel bei den Straubing Tigers (1:2) geriet der Mannschaftsbus um 4 Uhr in einen Stau, weil die so genannte Sauerlandlinie wegen Glatteis in der Nähe von Olpe gesperrt war. "Das war die schlimmste Nacht meines Lebens", sagte Iserlohns Manager Karsten Mende. Nachdem die Spieler, Trainer und Betreuer vom Deutschen Roten Kreuz wie alle anderen Leidensgenossen auch mit Decken und heißem Tee versorgt wurden, verließen die Roosters um 10.30 Uhr auf eigene Faust den Bus und liefen zu Fuß rund einen Kilometer bis zur Ausfahrt Olpe, wo ein Ersatzfahrzeug auf die Pechvögel wartete. Für Mittwoch war schon vor dem Zwischenfall kein Training angesetzt, da die Eishalle am Seilersee wegen der Schneemassen auf dem Dach derzeit gesperrt ist. Deswegen ist auch das Heimspiel am Freitag (19.30 Uhr) gegen die Kassel Huskies gefährdet.

Bundesliga Bochum-Profi übernachtet auf Autobahn

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.

Kommentare

(0)
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal