Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eisbären knacken die 100-Punkte-Marke

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Eisbären knacken die 100-Punkte-Marke

07.02.2010, 17:21 Uhr | dpa

Sven Felski trifft zum 3:1 für die Eisbären. (Foto: imago)Sven Felski trifft zum 3:1 für die Eisbären. (Foto: imago) Tabellenführer Eisbären Berlin hat in der DEL die 100-Punkte-Marke geknackt und eilt der Titel-Konkurrenz immer weiter davon. Der Meister feierte im letzten Heimspiel vor der Olympia-Pause einen 4:2-Sieg gegen die Hamburg Freezers.

Der Vorsprung des Spitzenreiters auf den Tabellenzweiten DEG Metro Stars wuchs damit auf 19 Zähler, weil die Düsseldorfer beim 4:5 gegen die Adler Mannheim ihre dritte Pleite in Folge kassierten.

48. Spieltag Ustorf trifft zum Sieg
Adler Mannheim Befreiungsschlag in Ingolstadt
Aktuell Ergebnisse und Tabelle der DEL

Kassel beendet Pleiten-Serie

Im Verfolger-Duell deklassierte der Dritte aus Wolfsburg den Vierten Nürnberg 5:1. Hannover verbesserte sich mit dem 3:2 gegen Köln auf Rang fünf. Dagegen patzten die Frankfurt Lions im Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation und unterlagen Iserlohn daheim überraschend mit 1:3. Ingolstadt verlor das Süd-Derby in Straubing mit 0:5, nachdem die Panther die vorangegangenen sechs Spiele bei den Niederbayern gewonnen hatten. Schlusslicht Kassel beendete mit dem 6:2 gegen Krefeld seine sechs Partien währende Pleitenserie.

Eisbären drehen Partie in 112 Sekunden

Den Berlinern genügte vor 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof eine durchschnittliche Leistung zum fünften Erfolg auf eigenem Eis in Serie. Erst nach Francois Fortiers Führungstreffer für die Gäste (12. Minute) wachten die Hausherren auf. Innerhalb von 112 Sekunden drehten die Berliner mit drei Treffern das Spiel zu ihren Gunsten. Richie Regehr, André Rankel mit seinem 20. Saisontor und Sven Felski sorgten für das 3:1.

WM 2010 Steffi Graf wird Botschafterin
DEL Draisaitl übt Kritik

Felskis Tor beruhigt

Auch im zweiten Drittel kamen die Hamburger besser aus den Startlöchern. Clarke Wilms Anschlusstor brachte den Titelverteidiger kurz ins Wanken, ehe erneut Felski die Nerven der Hauptstädter mit seinem zweiten Tor wieder beruhigte. Danach brachten die Gastgeber den Sieg routiniert über die Zeit.

Bundesliga Bochum-Profi übernachtet auf Autobahn
Aktuell Eishockey-Cracks verprügeln Schiri

Mannheim zittert sich über die Zeit

Rivale Düsseldorf steckt dagegen in der Formkrise. Gegen DEL-Rekordmeister Mannheim boten die Rheinländer lange Zeit eine schlappe Vorstellung. Scott King (38.) und Marcus Kink (39.) schossen die Adler mit ihrem Doppelschlag auf die Siegerstraße. Im Schlussdrittel erhöhten Colin Forbes, Ronny Arendt und Justin Papineau sogar auf 5:0. Doch plötzlich erwachte der Kampfgeist der Gastgeber. Adam Couchaine, zweimal Patrick Reimer und Shane Joseph brachten die DEG noch einmal heran. Aber die Mannheimer zitterten sich über die Zeit und wahrten damit ihre Play-off-Chancen.

Köln scheitert am Pfosten

Hannover wurde gegen Köln für eine starke Aufholjagd belohnt. Die 2:0-Führung der Haie durch Mats Trygg (13.) und Marcel Müller (17.) glichen André Reiß (21.) und Aris Brimanis (32.) im zweiten Durchgang aus. In der hitzigen Partie kassierten beide Teams reichlich Strafminuten. Matt Dzieduszycki entschied schließlich mit seinem Überzahl-Tor das Spiel (51.), weil die Gäste in der Schlussphase Pech mit zwei Pfostentreffern hatten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal