Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Krupp streicht Schmitt und Seidenberg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey WM 2010  

Uwe Krupp sortiert zwei Adler aus

07.05.2010, 17:11 Uhr | dpa,sid, dpa, sid

Eishockey-WM: Krupp streicht Schmitt und Seidenberg. Uwe Krupp bastelt weiter am endgültigen WM-Kader. (Foto: imago)

Uwe Krupp bastelt weiter am endgültigen WM-Kader. (Foto: imago)

Eishockey-Bundestrainer Uwe Krupp hat Verteidiger Chris Schmidt und Stürmer Yannic Seidenberg aus seinem Aufgebot für die Heim-WM gestrichen. Die beiden Profis fehlen im vorläufigen 27-Mann-Kader, mit dem das deutsche Team sein letztes Testspiel gegen Olympiasieger Kanada in Hamburg bestreiten will. Nach der Partie wird Krupp dann sein endgültiges 23-Mann-Aufgebot für das am Freitag beginnende Turnier benennen.

Abwehrspieler Schmidt von den Adlern Mannheim war bei Olympia in Vancouver noch dabei, muss sich bei der WM nun aber wie sein Vereinskollege Seidenberg mit der Zuschauerrolle begnügen. Bei den ersten Vorbereitungsspielen hatte Krupp die beiden Akteure getestet

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Eishockey-Weltmeister?
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal