Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Norwegen überrascht Tschechien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM  

Tschechen blamabel - Russen souverän

12.05.2010, 11:34 Uhr | dpa, dpa

Eishockey-WM: Norwegen überrascht Tschechien. Norwegens Eishockeyspieler bejubeln den überraschenden Sieg über Tschechien. (Foto: dpa)

Norwegens Eishockeyspieler bejubeln den überraschenden Sieg über Tschechien. (Foto: dpa)

Einen Tag nach dem dänischen 2:1-Coup gegen die USA hat mit Norwegen der nächste skandinavische Underdog für eine Überraschung bei der Eishockey-WM in Deutschland gesorgt. Norwegen besiegte in Mannheim in der Gruppe C den elffachen Weltmeister Tschechien um Superstar Jaromir Jagr unerwartet mit 3:2 (1:0, 1:1, 1:1). Da Schweden nach schwerfälligem Spiel 3:2 (1:0, 2:0, 0:2) gegen Frankreich siegte, ist Tschechien trotz der Blamage ebenso wie Schweden für die Zwischenrunde qualifiziert. Dem Weltranglisten-Elften. Norwegen genügt im letzten Vorrundenspiel gegen Frankreich ein Punkt, um die Zwischenrunde zu erreichen.

Jakobsen: "Wir haben sehr gut verteidigt"

Norwegen um den ehemaligen DEL-Profi und Kapitän Tommy Jakobsen könnte im erwarteten Fall eines Sieges über Frankreich sogar schon das Tor zum Viertelfinale weit aufstoßen. "Wir haben sehr gut verteidigt und kaum Großchancen zugelassen", sagte Jakobsen nach dem Coup gegen Tschechien durch Tore von Mats Zuccarello Aasen (13.), Anders Fredriksen (31.) und Anders Bastiansen (45.). "Das war keine große Überraschung, die haben eine gute Mannschaft", sagte Jagr trotzig. Auch seine beiden Überzahl-Tore (28./54.) genügten nicht.

Tschechien darf sich keinen Ausrutscher mehr erlauben

WM-Mitfavorit Tschechien droht damit erneut ein frühes Ausscheiden bei einem großen Turnier, nachdem es zuletzt dreimal in Serie bei WM-Turnieren und auch bei Olympia in Vancouver schon im Viertelfinale gescheitert war. Zwar ist die Zwischenrunde durch das 6:2 im ersten Spiel gegen Frankreich bereits gesichert, doch durch die Blamage gegen Norwegen könnte Tschechien diesmal sogar das Viertelfinale verpassen. Verliert das Team von Trainer Vladimir Ruzicka auch das letzte Spiel gegen Schweden, darf es sich in der Zwischenrunde keine Patzer mehr leisten.

Russland erfüllt Pflichtaufgabe problemlos

Auch Russland qualifizierte sich vorzeitig durch den zweiten Sieg im zweiten Spiel. In Köln fertigte der Rekordweltmeister Kasachstan mühelos 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) ab. Die Slowakei dreht ein 0:2 gegen Weißrussland noch in ein 4:2 (0:2, 2:0, 2:0) um. Der Weltmeister von 2002 kann nun gegen Kasachstan in die Zwischenrunde einziehen.

Arrogantes Auftreten des Drei-Kronen-Teams

Wesentlich komfortabler ist die Situation für Schweden, obwohl der achtfache Weltmeister nach arrogantem Auftreten gegen Frankreich nur knapp an einer Blamage vorbeischrammte. Der WM-Mitfavorit führte durch Tore von Carl Gunnarsson (18.), Jonas Andersson (23.) und Johan Harju (28.) scheinbar sicher, schaltete dann aber einige Gänge zurück und ermöglichte Frankreich noch zwei Tore durch Yorick Treille (45.) und Luc Tardif (55.). Gegen Tschechien kann Schweden bereits wichtige Punkte für die Viertelfinal-Qualifikation sammeln.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Eishockey-Weltmeister?
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Nur heute und nur für die 1.000 schnellsten Besteller

tolino page eBook-Reader zum Schnäppchenpreis von nur 49.- € statt 69.- € bei Weltbild.de. Shopping

Shopping
iPhone 7 32 GB im Tarif MagentaMobil L mit Handy

Nur 99,95 €¹. Nur online: 24 Monate 10 % sparen! bei der Telekom Shopping

Vernetzung
Christmas Shopping: Jetzt 15,- € Gutschein sichern!

Nur bis zum 14.12.16. Erfahren Sie mehr zur Aktion auf MADELEINE.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal