Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: US-Boys müssen in die Relegation

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM  

Olympiazweiter USA muss in die Abstiegsrunde

17.05.2010, 12:11 Uhr | dpa, dpa

Eishockey-WM: US-Boys müssen in die Relegation . Finnlands Eishockeyspieler bejubeln den überraschenden Sieg über die USA. (Foto: dpa)

Finnlands Eishockeyspieler bejubeln den überraschenden Sieg über die USA. (Foto: dpa)

Der selbsternannte Gold-Favorit USA muss bei der Eishockey-WM in Deutschland erstmals seit 2003 in die Abstiegsrunde. Der Olympia-Zweite verlor in Köln das entscheidende Spiel um den Zwischenrunden-Einzug 2:3 (1:0, 0:1, 1:2) gegen Finnland. Der Olympia-Dritte erreichte in der Gruppe D neben Deutschland und Dänemark die am Freitag startende Zwischenrunde. Die Kanadier verloren gegen die Schweiz. Bis dato hatte sich der Olympiasieger keine Blöße bei der WM gegeben. Lettland schickt Italien in die Abstiegsrunde.

Enttäuschende Amerikaner

Vor 17.633 Zuschauern drehten Leo Komarov (36.), Jarkko Immomen (41.) und Sami Kapanen (58.) das Spiel noch für den Weltmeister von 1995. Die US-Boys waren durch David Moss (4.) früh in Führung gegangen. T.J. Oshies Anschlusstor (60.) bewahrte sie nicht mehr vor dem bitteren Gang in die Abstiegsrunde, aus der zwei Teams in die Zweitklassigkeit müssen. Ein Gegner ist dort Italien. Vor dem Turnier hatte US-Kapitän Jack Johnson den WM-Titel als Ziel ausgegeben.

Kanada unterliegt der Schweiz

Einen ersten Dämpfer musste auch der bislang souveräne Olympiasieger Kanada beim 1:4 (1:2, 0:1, 0:1) gegen die vom Kanadier Sean Simpson trainierte Schweiz einstecken. Der 24-malige Weltmeister geht nun mit nur drei Punkten als Tabellenzweiter der Gruppe B in die Zwischenrunde, die Eidgenossen machten dagegen einen enorm wichtigen Schritt in Richtung Viertelfinale.

Packendes Eishockeyspiel

Die 12.500 Zuschauer in der ausverkauften Mannheimer SAP-Arena sahen ein packendes Eishockeyspiel zweier engagierter Mannschaften mit einem verdienten Sieger. Mit entschlossenen Angriffen und präzisen Schüssen setzte das Team des ehemaligen DEL-Meistercoaches Simpson die bislang kaum geforderten Kanadier enorm unter Druck. Obendrein wurde Kanada-Keeper Chris Mason von Andreas Ambühl beim dritten Schweizer Tor (22. Minute) genarrt, als der 26 Jahre alte Stürmer aus seiner Position hinter dem Tor Mason den Puck über dessen Schoner ins Netz legte.

Super-Talent der New York Islanders trifft

Die übrigen Schweizer Tore erzielten Ivo Rüthemann (12.), Martin Plüss (15.) und Thomas Deruns (46.). Das Tor vom erst 19 Jahre alten Super-Talent der New York Islanders John Tavares (15.) war zu wenig für Kanada.

Lettland lässt Italien keine Chance

Als drittes Zwischenrunden-Team qualifizierte sich in der Gruppe B Lettland, das Italien mit 5:2 (1:1, 1:0, 3:1) erwartungsgemäß in die Abstiegsrunde schickte. Die Treffer zum Sieg schossen Kaspars Daugavins (1. Minute/58.), Aleksandrs Nizivijs (29.), Arvids Rekis (42.) vom EHC Wolfsburg und Martins Karsums (60.) mit einem Schuss ins leere Tor. Für Italien, das auch im dritten Spiel der Gruppe B punktlos blieb, trafen vor 4029 Zuschauern Alexander Egger (15.) und Giulio Scandella (44.).

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Eishockey-Weltmeister?
Anzeige
Video des Tages
Vertrauensbruch 
Pflegerin ahnt nichts von der versteckten Kamera

Nach einem Anfangsverdacht installieren Verwandte das Gerät, die Aufnahmen sind erschreckend. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal