Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Russland marschiert über Dänemark locker ins Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-WM - Zwischenrunde  

Russland folgt der Schweiz ins Viertelfinale

17.05.2010, 13:46 Uhr | dpa, dpa

Die russischen Wunder-Stürmer haben sich auf dem Weg zum Titel-Hattrick auch nicht vom Überraschungsteam Dänemark stoppen lassen und bereits zum zweiten Mal auf stolpernde Kanadier geschaut. Bevor der Olympiasieger bei der Eishockey-WM gegen souveräne Schweden mit 1:3 (0:1, 0:2, 1:0) die zweite Niederlage im Turnier kassierte, feierte der Rekord-Weltmeister um Mega-Star Alexander Owetschkin mit 6:1 (2:0,1:1,3:0) gegen Dänemark den fünften Sieg im fünften Spiel und strebt unbeirrt dem dritten WM-Titel in Folge entgegen.

Norwegens WM- und DEL-Veteran Tommy Jakobsen erlebte dagegen ein bitteres 0:5 (0:0, 0:0, 0:5) gegen Lettland und durch seinen WM- Ausschluss auch ein frustrierendes Karriere-Ende im Nationalteam. Der Olympia-Zweite USA bleibt bei einer völlig verkorksten WM immerhin fast sicher erstklassig.

Kanada findet in Schweden seinen Meister

Zwei Tage, nachdem der 24-malige Weltmeister Kanada Norwegen mit 12:1 auseinandergenommen hatte, fand das mit NHL-Jungstars gespickte Team in Mannheim in kühlen Schweden schon ihre Meister. Johan Harju (24. Minute) und Jonas Andersson (22./25.) besiegelten nach drei kanadischen WM-Siegen in Folge gegen Schweden den nächsten Rückschlag für Kanada, für das nur Brooks Laich (47.) traf. Bereits in der Vorrunde war der Titel-Favorit 1:4 gegen die Schweiz unterlegen. Wie die bislang ungeschlagenen Eidgenossen, die durch ein 3:2 gegen Tschechien den Viertelfinaleinzug perfekt machten, steht auch Schweden vorzeitig in der Runde der letzten Acht. Kanada kann am Dienstag gegen Tschechien nachziehen.


Russland bringt die Superstars

In Köln schickte Russen-Coach Wjatscheslaw Bykow 18 Stunden nach dem 3:2-Zittersieg gegen Deutschland auch noch die NHL-Superstars Jewgeni Malkin und Sergej Gontschar von Stanley-Cup-Sieger Pittsburgh Penguins aufs Eis, als sei die russische Startruppe um Owetschkin und Pawel Dazjuk nicht schon stark genug. "Wir wollten konzentriert spielen, haben die Dänen wirklich ernst genommen. Ich bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis, vor allem mit der Leistung der Dazjuk-Reihe", sagte Bykow. Detroit-Stürmer Dazjuk steuerte in seinem zweiten WM-Spiel drei Tore (16./48./51./Penalty) bei. Owetschkin (20.), Malkin (34.) und Nikolai Kulemin (53.) trafen ebenfalls. Dem künftigen Berliner Mats Christensen (26.) gelang nur den Ehrentreffer. Die Dänen, die in der Vorrunde die Mitfavoriten USA und Finnland besiegt hatten, können mit einem Sieg gegen Weißrussland am Montag in das Viertelfinale einziehen.

Jakobsen nach Ausschluss: "Das ist lächerlich"

Norwegen musste gegen Lettland wie auch für den Rest der WM auf Kapitän Jakobsen nach dessen Matchstrafe gegen Kanada verzichten. Der Weltverband IIHF schloss den 39-Jährigen von dessen 13. A-WM aus. Der Verteidiger, der zwischen 1996 und 2006 in der DEL weit über 400 Spiele für Augsburg und Düsseldorf absolvierte, soll einen Unparteiischen geschubst haben. "Das ist lächerlich", klagte Jakobsen und erklärte seine Karriere im Nationalteam für beendet. "Ja, das ist vorbei jetzt", sagte Jakobsen. Er sah die bittere Niederlage von der Tribüne aus. Um noch den erhofften Sprung ins Viertelfinale zu schaffen, muss Norwegen unbedingt gegen die Schweiz am Montag gewinnen.

Italien nur noch mit minimalen Chancen

Gegen Frankreich erzielte der zweimalige Weltmeister USA mit dem lockeren 4:0 (0:0, 2:0, 2:0) seinen zweiten Sieg in der Abstiegsrunde nach dem 10:0 am Tag zuvor gegen Kasachstan. "Alles andere wäre ja peinlich gewesen. Eigentlich sind wir hergekommen, um eine Medaille zu gewinnen", sagte Co-Kapitän Nick Foligno. Italien gewann 2:1 (0:0, 0:0, 2:1) gegen Kasachstan, hat aber nur noch minimale Chancen auf den Klassenverbleib.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird Eishockey-Weltmeister?
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal