Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Kassel Huskies schießen gegen die DEL

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - DEL  

Huskies schießen gegen die DEL

01.06.2010, 22:58 Uhr | dpa, dpa

Eishockey: Kassel Huskies schießen gegen die DEL. Auf Konfrontationskurs: Die Kassel Huskies wehren sich weiter gegen die DEL. (Foto: imago)

Auf Konfrontationskurs: Die Kassel Huskies wehren sich weiter gegen die DEL. (Foto: imago)

Die Kassel Huskies wehren sich weiter gegen das Vorgehen der Deutschen Eishockey Liga (DEL). Der insolvente Tabellen-Letzte aus Kassel hatte mit einer einstweiligen Verfügung vor dem Kölner Landgericht erreicht, das der von DEL beschlossene Ausschluss nicht vollzogen werden darf. Die Liga hat inzwischen Beschwerde gegen den Insolvenzplan der Huskies eingelegt, wie der Klub bestätigte. Damit geht die Sache nun vor das Landgericht Kassel, womit der Schlusstermin im Insolvenzverfahren verschoben werden muss.

"Somit behindert die DEL erneut wissentlich und absichtlich die Sanierung einer ihrer Gesellschafterinnen, denn ohne die haltlosen Torpedierungsversuche wären die Kassel Huskies bereits ein rechtskräftig saniertes, gesundes Unternehmen", hieß es in einer Pressemitteilung der Huskies, die weiter gegen die DEL schossen.

Geschäftsführer verteidigt die DEL

Liga-Chef Gernot Tripcke hatte in den vergangenen Tagen die Haltung der Liga verteidigt. Wenn Kassel Erfolg bekomme, hätte das Urteil weitreichende Folgen, so der DEL-Geschäftsführer. "Die Frage ist, ob Insolvenzrecht Gesellschaftsrecht bricht. Wenn Kassel Erfolg hätte und man sich mit einem Insolvenzplan aller Schulden entledigen könnte, wäre das gesamte Lizenz-Verfahren ad absurdum geführt", meinte der DEL-Geschäftsführer.

Huskies sprechen von "perfidem Plan"

Dem entgegneten die Kasseler wiederum: "Die Huskies sollen mit allen Mitteln und völlig überflüssigerweise im Insolvenzverfahren gehalten werden, da der DEL die Zeit davon läuft. Durch ihre hausgemachten Fehler war es ihr bislang unmöglich, ihre Absicht, die Kassel Huskies aus der DEL auszuschließen, umzusetzen." Der Klub sprach von einem "perfiden Plan" der DEL.

Entscheidung am 2. Juli

Endgültig wird am 2. Juli entscheiden, welche Vereine in der neuen Saison starten. An diesem Tag soll es eine Gesellschafterversammlung geben. Am Montagabend war für die 15 DEL-Vereine und Zweitliga-Meister EHC München die Frist abgelaufen, um ihre Lizenzunterlagen einzureichen. Als Sorgenkinder gelten neben Kassel auch die Frankfurt Lions.

Frankfurt muss Leistungsfähigkeit nachweisen

Die Zukunft der Lions soll sich in den nächsten zwei bis drei Wochen entscheiden. Dazu müsste der Ex-Meister zunächst seinen Insolvenzantrag zurücknehmen. "Durch den Antrag ist an sich nichts passiert. Frankfurt muss aber seine Leistungsfähigkeit nachweisen, und das geht mit einem Insolvenzantrag nicht", betonte Tripcke.

Zukunft des EHC München offen

Offen ist laut Tripcke, ob und in welcher Form über den EHC München entschieden wird, dem wegen einer Fristversäumnis zunächst die Lizenz verweigert wurde. Der Klub hatte sich bei der DEL präsentiert, hat aber auch ein Angebot zur Aufnahme in die österreichische Liga vorliegen.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal