Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Straubing Tigers feiern sechsten Sieg in Folge

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Straubing Tigers siegen erneut, München ist Erster

10.10.2010, 20:29 Uhr | dpa, dpa

DEL: Straubing Tigers feiern sechsten Sieg in Folge. Straubings Eric Meloche (Mitte) bejubelt sein Tor gegen die DEG Metro Stars. (Foto: imago)

Straubings Eric Meloche (Mitte) bejubelt sein Tor gegen die DEG Metro Stars. (Foto: imago)

Die Straubing Tigers haben in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) den sechsten Sieg nacheinander gefeiert. Die Bayern gewannen mit 7:4 (4:1, 1:1, 2:2) gegen die DEG Metro Stars aus Düsseldorf und belegen somit Platz zwei in der Tabelle. Vor 4414 Zuschauern trafen der zweimal erfolgreiche René Röthke (15./38. Minute), Derek Hahn (6.), Justin Mapletoft (9.), Eric Meloche (16.), Carl Corazzini (42.) und Lee Goren (60.).

Die Gastgeber dominierten fast das gesamte Spiel über und behaupten sich weiter in der Spitzengruppe der Liga. Routinier Daniel Kreutzer (5.) hatte die Düsseldorfer zunächst in Führung geschossen. Zudem trafen Tyler Beechey (29.), Marco Nowak (56.) und Patrick Reimer (56.) für die Gäste, die vor allem in der Defensive eine ganz schwache Vorstellung boten und die fünfte Pleite nacheinander kassierten.

EHC München ist Erster

Der EHC München übernimmt derweil erneut die Tabellenführung in der DEL. Die Bayern gewannen mit 3:0 gegen den deutschen Meister Hannover Scorpions, der nach der fünften Saisonniederlage die Führungsposition abgeben musste. Brandon Dietrich (48.), Eric Schneider (58.) und Stéphane Julien (59.) trafen für den Neuling. Neu auf Platz zwei sind die Straubing Tigers, die beim 7:4 über die DEG Metro Stars den sechsten Sieg nacheinander feierten. Titelverteidiger Hannover folgt auf Rang drei.

Mannheim siegt in der Overtime

Die Adler Mannheim bleiben währenddessen in eigener Halle eine Macht. Im sechsten Heimspiel der Saison gewannen die Kurpfälzer 3:2 nach Verlängerung gegen die Hamburg Freezers und fuhren damit den fünften Erfolg ein. Den Siegtreffer erzielte James Pollock 15 Sekunden vor Ende der Verlängerung.

Sein erstes Tor für seinen neuen Verein schoss Nationalspieler Nikolai Goc (29.), der von den finanziell angeschlagenen Hannoveranern nach Mannheim gewechselt war. Zudem traf Yannic Seidenberg (16.) für die Adler. Die Treffer der Hamburger markierten Aleksander Polaczek (20.) und Alexander Barta (56.). Zuvor hatte Hannover zunächst die Tabellenspitze mit dem 6:3-Sieg in eigener Halle gegen Mannheim übernommen.

Im Hannover-Tor stand der ehemalige Nationalspieler Youri Ziffzer, der wohl auch künftig die Nummer eins sein wird, da Stammkeeper Travis Scott den Verein verlassen hat. Der Kanadier hatte seinen Vertrag beim deutschen Meister aufgelöst. Nikolai Goc war erstmals nach seinem Wechsel an seine alte Wirkungsstätte zurückgekehrt.

Augsburg gewinnt im Penalty-Schießen

Die Augsburg Panthers schlugen im letzten Spiel am Abend die Iserlohn Roosters erst im Penalty-Schießen mit 4:5 (1:2, 3:0, 0:2). Vor 3132 Zuschauern trafen D'Aversa (07:01), Clarke (07:37), Wolf (12:19/Penalty), Hackert (20:41), Roy (31:31), Danielsmeier (38:29), Flache (48:56) und Fletcher (53:41). Den entscheidenden Penalty verwandelte Paiement.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Amateur am Werk 
Ungeschickter Bauarbeiter löst Kettenreaktion aus

Es kommt wie es kommen muss. Zum Glück kam der Mann noch einmal glimpflich davon. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal