Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Grizzly Adams Wolfsburg verliert erneut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Wolfsburg verliert erneut

18.02.2011, 22:57 Uhr | dpa, dpa

Grizzly Adams Wolfsburg verliert erneut. Christopher Fischer und seine Wolfsburger verlieren gegen den ERC Ingolstadt. (Foto: imago)

Christopher Fischer und seine Wolfsburger verlieren gegen den ERC Ingolstadt. (Foto: imago)

Tabellenführer Grizzly Adams Wolfsburg hat in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) die zweite Heimpleite hintereinander kassiert. Die Niedersachsen verloren mit 2:4 gegen den ERC Ingolstadt. Die Tore der Gäste erzielten Jakub Ficenec, Felix Schütz, Thomas Greilinger und Richard Girard. Die Wolfsburger Treffer markierten David Sulkovsky und Christopher Fischer. Für Ingolstadt war es der sechste Sieg in den vergangenen sieben Spielen. Der Tabellenzweite Eisbären Berlin war spielfrei.

Den Ausrutscher des Tabellenführers konnte der Drittplatzierte aus Krefeld indes nicht nutzen. Im rheinischen Derby kassierten die Pinguine eine 3:5-Pleite bei den DEG Metro Stars aus Düsseldorf. Dabei sah es zunächst sehr gut für die Gäste aus: Sie führten mit 3:1. Doch innerhalb von 132 Sekunden drehte Düsseldorf mit drei Toren die Partie und verschärfte die Bilanz der Krefelder, die nur eines der vergangenen fünf Spiele gewannen.

Der Meister siegt

Unterdessen hat sich der Deutsche Meister Hannover Scorpions mit einem Erfolgserlebnis in den Kampf um die direkte Play-off-Qualifikation zurückgemeldet. Die Niedersachsen gewannen mit 3:0 beim EHC München. Zuvor hatte Hannover vier Auswärtspleiten in Serie einstecken müssen.

Die Adler Mannheim setzten sich ebenfalls mit 3:0 gegen die Iserlohn Roosters durch und polierten damit ihre Heimbilanz auf. Der Rekordmeister gewann fünf der vergangenen sechs Partien auf eigenem Eis. Für Iserlohn war es dagegen ein Rückschlag, nachdem der Verein zuvor fünf der letzten sechs Spiele gewonnen hatte. Ebenfalss mit 3:0 gewannen die Kölner Haie bei den Hamburg Freezers und beendeten damit ihren Auswärtsfluch. Zuvor hatte Köln fünf Niederlagen auf fremdem Eis kassiert.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird deutscher Eishockey-Meister 2011?

Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017