Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

NHL: Polizei ermittelt gegen Bruins-Profi Chiara

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Brutaler Bodycheck schockiert die NHL

12.03.2011, 11:42 Uhr | sid, sid

NHL: Polizei ermittelt gegen Bruins-Profi Chiara. NHL-Profi Zdeno Chara (li.) von den Boston Bruins checkt Max Pacioretty von den Montreal Canadiens in die Bande. (Foto: imago)

NHL-Profi Zdeno Chara (li.) von den Boston Bruins checkt Max Pacioretty von den Montreal Canadiens in die Bande. (Foto: imago) (Quelle: imago)

Ein folgenschwerer Schubser von Eishockey-Profi Zdeno Chara gegen Max Pacioretty im Spiel der Montreal Canadiens gegen die Boston Bruins könnte ein juristisches Nachspiel haben. Zwei Tage nach dem Spiel in der nordamerikanischen Eishockey-Liga NHL nahm die Polizei in Montreal die Ermittlungen auf. Bruins-Kapitän Chara hatte Pacioretty beim 4:1-Erfolg der Canadiens per Bodycheck in eine Plexiglas-Abtrennung gerammt. Der Flügelstürmer des Rekordmeisters blieb mit dem Kopf an einem Vorsprung hängen und erlitt einen Halswirbelbruch sowie eine schwere Gehirnerschütterung.

Er musste zwei Nächte in einem Krankenhaus in Montreal verbringen. Wie die kanadische Polizei mitteilte, habe man auf Geheiß von Quebecs Oberstaatsanwalt Louis Dionne damit begonnen, Beweise für ein mögliches Verfahren gegen Chara zu sammeln. Der Slowake wurde für seinen Check mit einer Spiel-Hinausstellung bestraft, allerdings verzichtete die NHL auf weitere disziplinarische Maßnahmen.

Pacioretty nicht an juristischem Nachspiel interessiert

"Ich war enttäuscht, weil die NHL Zdeno Chara nicht suspendiert hat. Allerdings verspüre ich kein Verlangen danach, dass er juristisch verfolgt wird. So hässlich der Vorfall auch war, denke ich, dass er Teil eines Eishockey-Spiels war", sagte Pacioretty. "Das ist eine nette Geste", sagte Chara. "Die Sache ist etwas, das sicher nicht so weit gehen sollte. Ich fühle mich schlecht, weil er verletzt wurde. Ich wünsche ihm eine rasche Genesung. Hoffentlich kehrt er schnell aufs Eis zurück."

Chiara weiterhin auf dem Eis

Mit Chara, aber ohne Punkte endete derweil das Auswärtsspiel der Bruins gegen die New York Islanders: Sie verloren beim Schlusslicht 2:4.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wer wird deutscher Eishockey-Meister 2011?

Shopping
Shopping
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Shopping
Wandbild mit täuschend echtem LED-Kerzenschein
Weihnachtsdekoration bei BAUR
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017