Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Kölliker neuer Eishockey-Bundestrainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kölliker neuer Eishockey-Bundestrainer

31.05.2011, 18:10 Uhr | sid, dpa

Kölliker neuer Eishockey-Bundestrainer. Jakob Kölliker wird in Zukunft die DEB-Cracks betreuen. (Foto: imago)

Jakob Kölliker wird in Zukunft die DEB-Cracks betreuen. (Foto: imago)

Der Schweizer Jakob Kölliker wird neuer Eishockey-Bundestrainer und damit Nachfolger von Uwe Krupp. Der Präsident des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), Uwe Harnos, bestätigte einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung".

Mit der Verpflichtung von Kölliker warf Harnos alle Pläne über Bord, mit Krupp und dessen Assistenten Harold Kreis weitermachen zu wollen. Direkt nach dem Viertelfinal-Aus bei der WM in der Slowakei hatte Harnos noch angekündigt, mit dem Duo ein Gespräch führen zu wollen. Dieses hat bis heute nicht stattgefunden.

Der Name Kölliker war vor dreieinhalb Wochen während der WM erstmals gefallen, damals hatte er sich in Bratislava bereits den Journalisten vorgestellt. "Eine Aufgabe auf diesem Niveau ist immer spannend", sagte Kölliker damals. Er bestritt 213 Länderspiele für die Schweiz und war als Trainer bislang beim Schweizer Klub SC Langnau und für das Junioren-Nationalteam der Eidgenossen tätig.

Kölliker als Platzhalter für Krueger

Kölliker war bis 2010 Co-Trainer von Ralph Krueger bei der Schweizer Nationalmannschaft, der lange für die Nachfolge von Krupp favorisiert worden war. Krueger wollte sich allerdings derzeit nicht von seinem Arbeitgeber, dem NHL-Klub Edmonton Oilers, trennen. Allerdings könnte Krueger ab 2012 zur Verfügung stehen und dann den Posten von Platzhalter Kölliker übernehmen.

Keine Doppelfunktion für Krupp

Krupp betreute das DEB-Team bis zur WM 2011 in der Slowakei, in der Deutschland das Viertelfinale erreichte. Krupp wird künftig als Trainer und Sportdirektor der Kölner Haie arbeiten. Eine Doppelfunktion von Krupp bei den Haien und im Nationalteam hatte Harnos strikt abgelehnt.

Zudem verhandelt der DEB derzeit noch mit dem einstigen deutschen Nationalspieler Jürgen Rumrich, der Sportdirektor werden soll. Eine Einigung über die Nachfolge des ausscheidenden DEB-Sportdirektors Franz Reindl steht aber noch aus.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017