Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Adler Mannheim landen den siebten Sieg in Serie

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mannheim in der DEL einsame Spitze

07.10.2011, 22:50 Uhr | dpa

Adler Mannheim landen den siebten Sieg in Serie. Mannheim (blau) hält Augsburg erfolgreich vom Tor fern.  (Quelle: imago)

Mannheim (blau) hält Augsburg erfolgreich vom Tor fern. (Quelle: imago)

Die Adler Mannheim bleiben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) das Maß aller Dinge. Der sechsmalige Meister bezwang die Augsburger Panther mit 3:1 (1:0, 0:1, 2:0) und verteidigte durch den siebten Erfolg in Serie souverän die Tabellenführung. Hinter den Mannheimern verbesserte sich Vizemeister EHC Wolfsburg durch ein 2:1 (0:1, 0:0, 2:0) gegen den ERC Ingolstadt auf den zweiten Platz. Ingolstadt rutschte auf den vierten Rang ab.

Meister Eisbären Berlin setzte sich bei den Hamburg Freezers mit 5:4 (2:1, 1:3, 2:0) durch und schob sich auf den dritten Rang. Im Kellerduell behielten die Krefeld Pinguine bei den Nürnberg Ice Tigers mit 2:1 (0:0, 0:1, 2:0) die Oberhand. Die Kölner Haie landeten bei den Iserlohn Roosters durch ein 4:3 (1:1, 2:2, 1:0) ihren dritten Auswärtssieg der Saison.

Berlin dreht verrückte Partie in Hamburg

Für die Adler, die unter der Woche gegen die Buffalo Sabres um Christian Ehrhoff mit 3:8 verloren hatten, avancierte der zweifache Torschütze Craig MacDonald (14./60.) zum Matchwinner. Yanick Lehoux (50.) hatte die Mannschaft von Trainer Harold Kreis in Überzahl mit seinem sechstem Saisontor wieder auf die Siegerstraße gebracht, nachdem Mario Valery-Trabucco (23.) eine Powerplay-Situation zum Ausgleich für die Panther genutzt hatte.

In einer verrückten Partie in Hamburg drehten Mads Christensen (52.) und Florian Busch (44.) das Match zugunsten der Berliner. Zuvor hatten die Freezers ein 1:3-Rückstand durch Tore von Thomas Oppenheimer (20./31.), Charlie Cook (30.) und Brett Engelhardt (36) in eine Führung gewandelt. Für die Eisbären waren Darin Olver (13.), Laurin Braun (15.) und Sven Felski (21.) erfolgreich.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal