Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Rückschlag für Mannheimer Adler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mannheim verspielt den Sieg

30.10.2011, 21:32 Uhr | dapd, dpa

DEL: Rückschlag für Mannheimer Adler. Die Grizzly Adams Wolfsburg beim Torjubel. (Quelle: imago)

Die Grizzly Adams Wolfsburg beim Torjubel. (Quelle: imago)

Der Vormarsch der Adler Mannheim in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ist vorerst zum Erliegen kommen: Am 15. Spieltag gab der Titelaspirant beim 4:5 (3:0, 1:3, 0:2) gegen die Grizzly Adams Wolfsburg einen sicher geglaubten Erfolg noch aus der Hand. In einer packenden Partie sah zunächst alles nach einem klaren Mannheimer Sieg aus, bevor der Vizemeister im zweiten Drittel zu den Adlern aufschließen konnte.

Wolfsburg nahm den Schwung in den letzten Spielabschnitt mit und wurde zwei Minuten vor Schluss mit dem Ausgleichstreffer belohnt. Nur 55 Sekunden später erzielte Tyler Haskins den entscheidenden Treffer zum absolut verdienten Sieg der Grizzlys.

Oppenheimer erlöst Hamburg

In Hamburg errangen die Freezers einen 1:0 (0:0, 0:0, 1:0)-Arbeitssieg gegen die Straubing Tigers. In einer hart geführten Partie, in der Straubings Carsen Germyn nach einem Bandencheck bereits nach sechs Minuten des Eises verwiesen wurde, fiel der erlösende Siegtreffer von Thomas Oppenheimer erst nach 48 Minuten. Mit dem zweiten Sieg in Folge verkürzten die Freezers ihren Rückstand auf Tabellenführer Mannheim auf fünf Punkte und eroberten nach dem Patzer der Eisbären den zweiten Platz zurück.

Die Berliner Eisbären ließen bei der Aufholjagd auf Spitzenreiter Mannheim Federn: Auswärts unterlag der amtierende Meister beim EHC München 3:5 (2:2, 1:3, 0:0) und hat damit weiterhin sieben Punkte Rückstand auf die Adler.

Hannover besiegt Köln in der Verlängerung

Die Hannover Scorpions zeigten sich gut erholt von der 1:6-Klatsche beim Meister in Berlin. Sie bezwangen die Kölner Haie in der Verlängerung mit 4:3. Den goldenen Treffer erzielte Martin Hlinka drei Sekunden vor Ende der Verlängerung.

Torjäger Daniel Pietta sicherte dem bisherigen Tabellen-Vorletzten Krefeld Pinguine den fünften Saisonsieg. Im Duell gegen die Augsburg Panther traf er mit seinem sechsten Saisontreffer knapp eine Minute vor Ende der Partie zum 2:1. Schlusslicht Nürnberg überzeugte beim 6:4 gegen die DEG Metro Stars und landete seinen dritten Erfolg in dieser Spielzeit.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Auf flachen Sohlen - Schuhe für die kühle Jahreszeit

Angesagte Stiefel, trendige Schnürer, klassische Stiefeletten u.v.m. jetzt entdecken bei BAUR.

Shopping
Mit dem Multitalent wird jedes Kochen zum Erlebnis

Krups Multifunktions-Küchenmaschine HP5031: Ihr Partner für kreative Kochideen! bei OTTO.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal