Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL-Eishockey: Grizzly Adams feiert Torfestival in Wolfsburg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Torfestival in Wolfsburg, Adler lassen erneut Federn

20.11.2011, 17:04 Uhr | dpa

DEL-Eishockey: Grizzly Adams feiert Torfestival in Wolfsburg. Jubel bei Grizzly Adams Wolfsburg nach dem Torfestival gegen Krefeld. (Quelle: imago)

Jubel bei Grizzly Adams Wolfsburg nach dem Torfestival gegen Krefeld. (Quelle: imago)

Torfestival in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL): Grizzly Adams Wolfsburg fegte die Gäste aus Krefeld mit 10:2 vom heimischen Eis. Die ersatzgeschwächten Pinguine waren zu keiner Zeit des Spiels den Hausherren gewachsen. Unterdessen verschenkte Spitzenreiter Adler Mannheim erneut wichtige Punkte. Nach Verlängerung unterlagen sie den Iserlohn Roosters 1:2 (1:1, 0:0, 0:0, 0:1) und ließen nach zuletzt nur zwei erzielten Punkten aus sechs Spielen auch am Sonntag Zähler liegen.

Außerdem musste der Ligaprimus den Ausfall von Nationalverteidiger Denis Reul zu verkraften. Der 22 Jahre alte Eishockey-Profi zog sich Brüche des Augenhöhlenbodens und des Kiefernhöhlenbodens zu. Der wichtige und derzeit stärkste Verteidiger bei den Adlern erlitt zudem eine Gehirnerschütterung und Platzwunden im Gesicht. Reul war unmittelbar vor dem 0:1 durch Mike York in der dritten Minute gegen die Bande geprallt.

Eisbären stellen Kontakt zur Spitze her

Die Verfolger aus Berlin und Hamburg konnten derweil punkten und schieben sich immer näher an den Spitzenreiter heran. Einen Arbeitssieg fuhren die Hamburg Freezers gegen den EHC München ein. Beim 1:0 (0:0, 1:0, 0:0) vor heimischer Kulisse erzielte Thomas Oppenheimer den entscheidenden Treffer in der 26. Minute. Derweil stellten die Berliner Eisbären den Kontakt zur Spitze mit einem souveränen 4:2 (2:0, 0:1, 2:1)-Sieg gegen die Thomas Sabo Ice Tigers aus Nürnberg wieder her.

Wintersport - Videos 
Peinlich: Eishockey-Star verfehlt leeres Tor

Craig Smith schafft, was eigentlich unmöglich erscheint. Video

Rückschlag für Ingolstadt

Auch die Düsseldorfer EG ist weiter auf dem Vormarsch. Beim 4:1 (1:0, 2:0, 1:1) gegen die Hannover Scorpions feierten die Rheinländer ihren sechsten Sieg in Serie und verbesserten sich mit 35 Punkten auf Platz drei. Der Tabellenfünfte ERC Ingolstadt musste bei der 2:4 (1:2, 1:1, 0:1)-Heimniederlage gegen die Kölner Haie einen Rückschlag hinnehmen. Die Augsburger Panther unterlagen den Straubing Tigers mit 1:2 (1:0, 0:0, 0:1, 0:1) nach Verlängerung.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal