Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: DEB-Team geht bei Turnier in Weißrussland unter

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Auswahl des DEB geht bei Turnier in Weißrussland unter

11.02.2012, 16:33 Uhr | dpa

Eishockey: DEB-Team geht bei Turnier in Weißrussland unter. Bundestrainer Jakob Kölliker versucht seine Mannschaft zu erreichen. (Quelle: imago)

Bundestrainer Jakob Kölliker versucht seine Mannschaft zu erreichen. (Quelle: imago)

Das deutsche Eishockey-Nationalteam ist bei einem Turnier in Weißrussland Vierter und damit Letzter geworden. Knapp drei Monate vor der Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden blieb die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) beim Belarus-Cup tor- und punktlos.

Am Samstag verlor das DEB-Team im Spiel um Platz drei gegen den Erzrivalen Schweiz mit 0:1 (0:1, 0:0; 0:0).

Powerplays bleiben ungenutzt

Deutschland offenbarte vor allem im Überzahlspiel Schwächen. Vier Möglichkeiten zum Powerplay blieben ungenutzt. Das entscheidende Tor für die Schweizer durch Michael Liniger von den Kloten Flyers fiel bereits früh, als Martin Buchwieser vom EHC München gerade von der Strafbank zurückgekehrt war.

Sport 
Extremsurfer trotzen der Kälte in Chicago

Zwei Grad Wassertemperatur lässt diese Männer völlig kalt. Video

Es war die erste Niederlage gegen die Landsleute von Bundestrainer Jakob Kölliker nach zuvor drei Siegen in Serie. Am Freitag hatte das ersatzgeschwächte deutsche Team bereits eine deftige 0:4-Niederlage gegen Weißrussland kassiert.

Einige verletzungsbedingte Absagen

Im siebten Spiel unter Köllikers Verantwortung kassierte Deutschland die dritte Niederlage. Für den Schweizer, der sich auf seine erste WM als deutscher Bundestrainer vorbereitet, war es die letzte Möglichkeit für Experimente. Anfang April beginnt die WM-Vorbereitung mit zwei Spielen gegen Rekordweltmeister Russland in Freiburg und Ravensburg.

Zum erstmals ausgetragenen Belarus-Cup hatte Kölliker einige verletzungsbedingte Absagen erhalten; auch die deutschen NHL-Spieler waren nicht mit dabei. Der Bundestrainer setzte daher auch auf international unerfahrene Spieler, wie den Düsseldorfer Evan Kaufmann, der zum ersten Mal für die Nationalmannschaft antrat.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal