Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Straubing Tigers werden nach Aufholjagd Sechster

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Straubing schafft die direkte Qualifikation

11.03.2012, 21:36 Uhr | t-online.de, dapd

Straubing Tigers werden nach Aufholjagd Sechster. Ryan Ramsay von Straubing erzielt das 5:3 gegen Mannheim. (Quelle: imago)

Ryan Ramsay von Straubing erzielt das 5:3 gegen Mannheim. (Quelle: imago)

Die Straubing Tigers hatten am 59. Spieltag der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die besten Nerven. Im Kampf um den sechsten Rang, der noch die direkte Qualifikation für das Viertelfinale bedeutete, hatten sie die Nase vorn, machten einen 1:3-Rückstand gegen Mannheim wett und gewannen noch 5:3. Mannheim rutschte dadurch auf den vierten Rang.

Die Chance auf Rang eins hat ebenso wie Mannheim auch der EHC Wolfsburg vergeben. Er ging beim Tabellenletzten Hannover Scorpions 0:5 unter und rutschte auf Rang drei. Die Düsseldorfer EG gewann 2:1 nach Penaltyschießen bei den Augsburg Panthern und trifft in den Pre-Playoffs auf den Zehnten Iserlohn Roosters. Augsburg als Achter spielt gegen den Tabellenneunten Köln und Ex-Bundestrainer Uwe Krupp.

Berlin holt sich die Vorrunden-Krone

Der Weg zum Titel führt einmal mehr nur über die Eisbären Berlin. Der Meister holte sich mit einem 4:3-Sieg nach Penaltyschießen gegen die Kölner Haie erwartungsgemäß die Krone in der Vorrunde. Nach 52 Spieltagen liegen die Berliner mit 95 Punkten zwei Zähler vor dem ERC Ingolstadt, der sich dank eines 3:2 gegen die Iserlohn Roosters noch von Rang vier auf zwei verbesserte.

Berlin geht zum insgesamt siebten Mal als die Nummer eins in die Playoffs in der DEL und hat damit in etwaigen siebten Spielen Heimrecht.

Wolfsburg trifft auf Straubing, Mannheim auf Hamburg

Während die Gegner von Berlin und Ingolstadt im Viertelfinale, das nach dem Modus "best of seven" ausgetragen wird, noch in den Pre-Playoffs ermittelt werden, stehen bereits zwei Duelle in der Runde der letzten Acht fest: Wolfsburg trifft ab dem 21. März auf den Sechsten Straubing, Mannheim auf den Fünften Hamburg Freezers.

Die Playoff-Begegnungen in der Übersicht:

Viertelfinal-Qualifikation:

DEG Metro Stars - Iserlohn Roosters
Augsburger Panther - Kölner Haie

Viertelfinale:

ERC Ingolstadt - Qualifikant 1
Eisbären Berlin - Qualifikant 2
Grizzly Adams Wolfsburg - Straubing Tigers
Adler Mannheim - Hamburg Freezers

Qualifikant 1: Nach der Hauptrunde besser platzierter Vor-Playoff-Sieger. Qualifikant 2: Nach der Hauptrunde schlechter platzierter Vor-Playoff-Sieger.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Gezielter Schlag 
Hit im Netz: Mit seinem Hund darf sich niemand anlegen

Känguru hält den Vierbeiner im Schwitzkasten, das Herrchen schreitet ein. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal