Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eisbären Berlin und Straubing Tigers so gut wie im DEL-Halbfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eisbären und Tigers bleiben auf Halbfinal-Kurs

23.04.2012, 16:13 Uhr | dpa, sid, dapd

Eisbären Berlin und Straubing Tigers so gut wie im DEL-Halbfinale. James Sharrow und die Eisbären Berlin stehen mit einem Bein im DEL-Halbfinale. (Quelle: imago)

James Sharrow und die Eisbären Berlin stehen mit einem Bein im DEL-Halbfinale. (Quelle: imago)

Die Eisbären Berlin sind dem Halbfinale der Deutschen Eishockey Liga (DEL) ein weiteres Stück näher gekommen. Dem Titelverteidiger gelang beim 3:1 (0:0, 3:1, 0:0) gegen die Kölner Haie der dritte von vier nötigen Siegen im Viertelfinale. Wie die Berliner brauchen auch die Straubing Tigers nur noch einen Erfolg, um in die Runde der besten vier Mannschaften einzuziehen. Die Bayern gewannen mit 3:1 beim Vorjahres-Finalisten Grizzly Adams Wolfsburg.

Dank eines 3:2-Sieges nach Verlängerung führt der ERC Ingolstadt nun in seiner Serie gegen die DEG Metro Stars mit 2:1. Ihren ersten Erfolg fuhren die Hamburg Freezers mit einem 2:1 bei den Adler Mannheim ein. Die Hanseaten liegen in den Partien nun nur noch mit 1:2 im Rückstand.

Drei Berliner Treffer innerhalb von 96 Sekunden

Berlin musste sich vor 14.200 Zuschauern in der ausverkauften Arena am Ostbahnhof lange Zeit in Geduld üben. Nach einem zähen ersten Drittel gingen die Gäste durch Jason Jaspers (30. Minute) zunächst in Führung. Doch drei Treffer innerhalb von 96 Sekunden durch Tyson Mulock (33.), James Sharrow (34.) und Julian Talbot (35.) brachten die Eisbären auf die Siegerstraße.

"Wir haben bis zum Schluss durchgearbeitet, über 60 Minuten war der Sieg verdient", sagte Berlins Nationalverteidiger Frank Hördler. Er warnte aber davor, sich zu früh zu freuen: "Die Serie ist noch lange nicht zu Ende, man muss auf der Hut sein."

Zahlreiche Strafen in Wolfsburg

Das Spiel in Wolfsburg war geprägt von harten Fouls. Insgesamt wurden drei Disziplinarstrafen sowie zwei Matchstrafen verhängt. Wolfsburger Spieler verbuchten insgesamt 76 Strafminuten für sich, die Gäste kamen auf 34.

Nachdem Straubing durch Tore von Dustin Whitecotton (16.) und Daniel Sparre (28.) bereits mit 2:0 in Führung gelegen hatte, dezimierten sich die Gastgeber mit zwei Matchstrafen innerhalb von sieben Sekunden in der Schlussminute des zweiten Drittels selbst. In der doppelten Unterzahl kassierten die Gastgeber das 0:3 durch Markus Hundhammer (45.). Norman Milley gelang gut drei Minuten vor Schluss nur noch ein wenig Ergebniskosmetik.

Greilinger beendet die Verlängerung

Einen Krimi bekamen die Zuschauer in Ingolstadt zu sehen. Die Gastgeber führten bereits früh durch ein Tor von Thomas Greilinger (5.), doch nur wenige Sekunden später glich Evan Kaufmann (6.) wieder aus. Nachdem die Gäste durch Andy Hedlunds (11.) zwischenzeitlich in Führung gegangen waren, erzielte der Tabellenzweite der Hauptrunde durch Joseph Motzko (34.) den Ausgleich, der die Verlängerung ermöglichte. Dort gelang wiederum Greilinger (69.) der umjubelte Siegtreffer für Ingolstadt.

Die Adler verpassten gegen Hamburg die Vorentscheidung. Mike Glumac brachte die Badener zwar in Führung (10.), doch die Gäste glichen die Begegnung bereits im ersten Drittel durch Patrick Taverse (19.) aus und erzielten durch Serge Aubin (28.) im zweiten Abschnitt den Siegtreffer.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal