Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey: Auswahl des DEB unterliegt WM-Gegner Tschechien nur knapp

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey - Nationalmannschaft  

DEB-Auswahl verliert WM-Test erst in der Verlängerung

13.04.2012, 21:22 Uhr | sid, dpa, dapd

Eishockey: Auswahl des DEB unterliegt WM-Gegner Tschechien nur knapp. Voller Körpereinsatz bei Benedikt Kohl (li.) und seinem tschechischen Widerpart Petr Tenkrat in Budweis. (Quelle: dpa)

Voller Körpereinsatz bei Benedikt Kohl (li.) und seinem tschechischen Widerpart Petr Tenkrat in Budweis. (Quelle: dpa)

Im Rahmen der Euro Hockey Challenge sucht die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft ihre WM-Form. Genau drei Wochen vor dem Start des Turniers in Finnland und Schweden zwang die Truppe des Bundestrainers Jakob Kölliker ihren WM-Vorrundengegner Tschechien in Budweis in die Verlängerung. Aus der aber ging der Gastgeber mit 3:2 (0:0, 0:1, 2:1, 0:1) als Sieger hervor.

Stürmer Patrick Reimer (50.) und Verteidiger Christoph Schubert (54.), die das deutsche Aufgebot wie Torhüter Dennis Endras erst vor dem Länderspiel verstärkt hatten, sorgten in der Schlussphase des letzten Drittels mit einem Doppelschlag für die Verlängerung. Zuvor hatten Lukas Kaspar (21.) und Jiri Novotny (45.) Tschechien mit 2:0 in Führung gebracht. Das Siegtor markierte kurz vor Spielende ebenfalls der ehemalige NHL-Stürmer Novotny (65.) in Überzahl.

Alles in die Waagschale geworfen und Moral bewiesen

Zuvor hatten die Gäste eine engagierte Vorstellung gezeigt. Von Beginn an wurden die Tschechen unter Druck gesetzt, zudem war Goalie Dimitri Pätzold im deutschen Tor häufig zur Stelle. Erst im zweiten Drittel musste Pätzold bei einem gegnerischen Powerplay zum ersten Mal hinter sich greifen. Die deutsche Mannschaft ließ sich von dem Rückstand aber nicht entmutigen und war nach einer halben Stunde Spielzeit bei Chancen von Martin Buchwieser, Patrick Hager und Eduard Lewandowski nah am Ausgleich dran. Im dritten Drittel gaben sich die Deutschen auch nach dem zweiten Gegentor nicht geschlagen und glichen aus.

Trainer Kölliker zeigte sich mit dem Erreichten trotzdem nicht zufrieden: "Das Ergebnis ist nicht gut für uns. Wir wollten gewinnen", sagte der Schweizer. Er kam jedoch in seiner Analyse am Verlauf der Partie nicht vorbei. Zu gewinnen, "war schwer nach einem 0:2-Rückstand und mit der Strafe in der Verlängerung. Aber wir wussten, dass die Tschechen stärker als die Russen sind. Aber am Samstag ist ein neues Spiel, wir versuchen uns noch besser vorzubereiten."

Mittendrin in der Weltspitze

Bis zum ersten Turnierspiel am 4. Mai gegen Italien absolviert Kölliker mit der DEB-Auswahl noch fünf Spiele. Nach dem schnellen Wiedersehen mit den Tschechen folgen zwei Heimspiele gegen Dänemark. Zum Abschluss der Vorbereitung trifft die deutsche Mannschaft in Bratislava beim Slovakia-Cup auf Weißrussland und die Slowakei. Zum Auftakt der Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden war dem DEB-Team in Freiburg ein 4:3-Sieg gegen Russland gelungen. Einen Tag später nahm der Rekord-Weltmeister in Ravensburg beim 3:2 nach Penaltyschießen Revanche.

Noch fehlen im Kader der angeschlagene Kapitän Michael Wolf, die Spieler der DEL-Finalisten Eisbären Berlin und Adler Mannheim sowie die Legionäre aus der nordamerikanischen Profiliga NHL. Bei der WM in Finnland und Schweden (4. bis 20. Mai) sind Lettland, Russland, Schweden, Dänemark, Norwegen, Italien und Tschechien die Gegner in der Vorrunde.

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Wir bitten um Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Dumme Idee 
Sprung auf Hai zeugt nicht gerade von Intelligenz

Diese Aktion hätte auch gerne in die Hose gehen können. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
38 % sparen: Boxspringbett inkl. Topper für nur 499,- €

Traumhaft und erholsam schlafen auf 180x200 cm - jetzt zum reduzierten Preis bei ROLLER.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal