Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEB-Team verliert auch zweiten WM-Test gegen Tschechien

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DEB-Team verliert auch zweiten WM-Test gegen Tschechien

14.04.2012, 19:28 Uhr | sid, dpa, dapd

DEB-Team verliert auch zweiten WM-Test gegen Tschechien. Der Tscheche Lukas Kaspar jagt Patrick Hager den Puck ab.  (Quelle: dpa)

Der Tscheche Lukas Kaspar jagt Patrick Hager den Puck ab. (Quelle: dpa)

Das deutsche Eishockey-Nationalteam hat drei Wochen vor der WM auch den zweiten Vergleich mit Gastgeber Tschechien knapp verloren. Die Mannschaft von Bundestrainer Jakob Kölliker unterlag dem zwölfmaligen Weltmeister in Budweis mit 2:3 (1:0, 2:0, 0:1, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen. Tags zuvor hatte die DEB-Auswahl das erste Duell im Rahmen der Euro Hockey Challenge an gleicher Stelle mit 2:3 nach Verlängerung verloren.

Martin Buchwieser (19. Minute) vom EHC München und Christoph Schubert (Hamburg Freezers/44.) trafen in der regulären Spielzeit für die deutsche Mannschaft. Kamil Kreps (23.) und Petr Tenkrat (35.) hatten die Tschechen zwischenzeitlich in Führung geschossen. Den sechsten und entscheidenden Penalty versenkte vor 3588 Zuschauer Jan Kovar.

Endras rechtfertig das Vertrauen

Alexander Barta, der als routiniertester deutscher Profi sein 116. Länderspiel bestritt, hatte schon nach der knappen ersten Niederlage bemerkt: "Wir haben jetzt in zwei Spielen gegen Russland und einem gegen Tschechien nach 60 Minuten nicht verloren. Das ist schon nicht schlecht." Dies gelang gegen Tschechien nun erneut. Garant für den Achtungserfolg war auch Torhüter Dennis Endras: Der WM-Held von 2010 stand in seinem ersten Länderspiel seit Mai 2011 zumeist sicher und rechtfertigte Köllikers Vertrauen.

Der Schweizer Trainer hatte seine Angriffs- und Abwehrformationen etwas umgestellt und dabei unter anderem Buchwieser in die vierte Reihe beordert. Kurz vor der ersten Pause war der Münchner nach Zuspiel von Philip Gogulla und Daniel Pietta erfolgreich. Im zweiten Abschnitt waren die Gastgeber effektiver. Das 1:2 kassierten die Deutschen in Unterzahl. Gerade bei Strafzeiten wollten die DEB-Cracks eigentlich "etwas cleverer werden", wie Barta vor dem Match betonte.

Schubert nutzt das Powerplay

Weil sich aber auch die Tschechen dezimierten, kam der Auftritt von Schubert: Der Hamburger besorgte genauso wie knapp 24 Stunden zuvor im Powerplay das 2:2. Im Penaltyschießen vergaben Patrick Reimer, Kai Hospolt und Evan Kaufmann - nur Kovar behielt die Nerven.

Nach der Reise nach Tschechien wird Kölliker Anfang der nächsten Wochen weitere neue Spieler in sein Aufgebot nominieren. Bei den beiden knappen Niederlagen fehlten unter anderem die Profis der DEL-Halbfinalisten aus Ingolstadt und Straubing. Auf die Spieler der Final-Teams Eisbären Berlin und Adler Mannheim muss der Trainer auch bei den zwei Spielen nächste Woche gegen Dänemark verzichten.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal