Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

    Eishockey-WM: Topteams rüsten nach

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Verstärkung aus Amerika

    09.05.2012, 17:22 Uhr | dapd, dpa

    Eishockey-WM: Topteams rüsten nach. Craig Smith verstärkt ab sofort das US-Team bei der Eishockey-WM. (Quelle: imago)

    Craig Smith verstärkt ab sofort das US-Team bei der Eishockey-WM. (Quelle: imago)

    Die Eishockey-Teams der Schweiz, USA, Tschechien und Weißrussland erhalten bei der Weltmeisterschaft in Finnland und Schweden Verstärkungen aus der nordamerikanischen NHL. Nach dem Playoff-Aus der Nashville Predators kommen drei Spieler nach Helsinki und Stockholm. Nashville war in den NHL-Playoffs gegen Phoenix ausgeschieden.

    Die USA nominierten Stürmer Craig Smith als 24. und vorletzten Spieler im aktuellen Kader nach. Für die Schweiz, US-Konkurrent in der Gruppe A, soll Smiths Teamkollege Roman Josi im fünften WM-Spiel der Eidgenossen gegen Frankreich seinen ersten Einsatz haben. Mit dem dann vierten NHL-Profi im Aufgebot wäre der WM-Kader der Schweiz komplett. Der bislang noch nicht gemeldete Michael Liniger von den Kloten Flyers hätte dann keine Chance mehr, zum Einsatz zu kommen. Weißrussland kündigte derweil die Nachnominierung der Brüder Andrej und Sergej Kostitschin an.

    Deutsche Gegner rüstet auf

    In der deutschen Gruppe B wartet Ex-Champion Tschechien auf Nashville-Stürmer Martin Erat. Sicher nicht kommen wird dagegen Superstar Jaromir Jagr. Dessen Philadelphia Flyers waren ebenfalls in den NHL-Playoffs ausgeschieden. Der 40-Jährige hatte in den vergangenen beiden Jahren jeweils an der WM teilgenommen und sein Land dabei 2010 in Deutschland zum zwölften WM-Titel geführt.

    Auch Rekordweltmeister Russland will nach dem 2:0-Sieg gegen Deutschland nun den Kader komplettieren. Die beiden noch fehlenden Spieler sollen in den kommenden Tagen zur Sbornaja stoßen. Um wen es sich dabei handelt, wollte Russland-Coach Zinetula Biljaletedinow noch nicht verraten.

    Nur ein NHL-Spieler in der DEB-Auswahl

    Als einziger deutscher NHL-Profi ist Marcel Goc von den Florida Panthers bei der WM aktiv. Alle anderen in Amerika aktiven Spieler hatten verletzt oder aus privaten Gründen abgesagt. Auch auf Korbinian Holzer und Marcel Müller von den Toronto Marlis aus der unterklassigen AHL muss Bundestrainer Jakob Kölliker notgedrungen verzichten, da diese noch in den Playoffs im Einsatz sind.

    (Hier geht es zum Spielplan der deutschen Mannschaft)

    Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
    Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Schuldgefühl 
    Hunde wissen genau, dass sie etwas angestellt haben

    Welcher der Vierbeiner hat an Herrchens Schuh geknabbert? Video

    Anzeige

    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal