Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Vor Deutschland-Spiel: Dänen unterliegen Russen

...

Vor Deutschland-Spiel: Dänen unterliegen Russen

10.05.2012, 20:56 Uhr | dpa

Vor Deutschland-Spiel: Dänen unterliegen Russen. Die Russen Jewgeni Medwedew (r) und Sergej Schirokow feiern den Sieg gegen Dänemark.

Die Russen Jewgeni Medwedew (r) und Sergej Schirokow feiern den Sieg gegen Dänemark. (Quelle: dpa)

Stockholm/Helsinki (dpa) - Dänemarks Eishockey-Auswahl bleibt vor dem WM-Spiel gegen Deutschland Tabellenletzter der Gruppe B. Die Dänen verloren in Stockholm 1:3 (1:2, 0:1, 0:0) gegen Russland.

Der Rekordweltmeister kann nach dem vierten Sieg bei drei noch ausstehenden Vorrundenspielen für das Viertelfinale planen. Auch die spielfreien Schweden und Co-Gastgeber Finnland sind bereits weiter. Titelverteidiger Finnland fertigte Frankreich mit 7:1 (1:0, 4:0, 2:1) ab und feierte vor fast 13 000 Zuschauern ebenfalls den vierten Sieg im vierten Vorrundenspiel der Gruppe A in Helsinki.

Die Dänen haben nur einen Zähler aus vier Partien auf dem Konto und damit vor dem direkten Vergleich am Samstag zwei Punkte weniger als das deutsche Team. Lars Eller schaffte in der fünften Minute zwar den schnellen Ausgleich nach der russischen Führung durch Jewgeni Medwedew (3.). Doch Superstar Jewgeni Malkin (14.) und Dmitri Kalinin (27.) sorgten danach für den Erfolg des Favoriten. Nikolai Kuljomin (45.) vergab noch einen Penalty gegen die unbequemen Dänen.

Ex-Weltmeister Tschechien machte mit dem 3:1 (0:0, 1:1, 2:0) gegen Lettland einen großen Schritt Richtung Viertelfinale. Nach dem Rückstand durch Armands Berzins (24.) trafen Milan Michalek (29.), Petr Nedved (51.) und Tomas Plekanec (54.) noch zum zweiten Erfolg des WM-Dritten von 2011. Damit zogen die Tschechen mit acht Punkten an den Letten vorbei auf Rang drei.

Auch die Auswahl der USA ist der K.o.-Runde durch das 5:3 (2:1, 1:1, 2:1) über den direkten Verfolger Weißrussland in der Gruppe A einen großen Schritt näher gekommen. Während die Weißrussen weiter nur auf drei Zähler kommen, verbesserten sich die Amerikaner mit nun acht Punkten auf Rang drei. Nach dem 2:2-Zwischenstand traf Nate Thompson (39.) kurz vor Schluss des zweiten Drittels zur erneuten Führung. Bobby Ryan (53.) und Paul Stastny (56.) machten mit einem Doppelschlag im letzten Abschnitt alles klar.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Nachricht
Anzeige
Video des Tages
Katz-und-Maus-Spiel 
Freche Autofahrer führen Polizei an der Nase herum

Ohne Verstärkung sind die Beamten auf dem Parkplatz machtlos. Video

Drei-Tages-Wettervorhersage


Shopping
Shopping 
Die neuen Herbst-/ Winter-Styles für Damen und Herren

Die Trends und Must-haves von BRAX: online entdecken und versandkostenfrei bestellen. mehr

Shopping 
Exklusiv bei der Telekom: das Amazon Fire Phone

Für 1,- €¹ im neuen Tarif "MagentaMobil M mit Smartphone". Jetzt bestellen bei der Telekom.

Shopping 
Für Entdecker-Naturen: spanische Spitzenweine

Sechs wunderbare Weine aus Spanien für nur
29,90 € statt 61,70 €. Versandkostenfrei bei vinos.de.

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILmedpexdouglas.deWENZ
Sport von A bis Z

Anzeige