Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2012: DEB-Team mit Arbeitssieg gegen Dänemark

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DEB-Team mit Arbeitssieg gegen Dänemark

12.05.2012, 20:31 Uhr | sid

Eishockey-WM 2012: DEB-Team mit Arbeitssieg gegen Dänemark. Nikolai Goc (Mitte) wird von Stefan Lassen (li.) and Lars Eller in die Zange genommen. (Quelle: dpa)

Nikolai Goc (Mitte) wird von Stefan Lassen (li.) and Lars Eller in die Zange genommen. (Quelle: dpa)

Mit einem schmeichelhaften Arbeitssieg hat das deutsche Nationalteam seine Chancen auf das Viertelfinale der Eishockey-WM gewahrt. Nach zuletzt drei Niederlagen in Folge gewann die Mannschaft von Bundestrainer Jakob Kölliker das richtungweisende Gruppenspiel in Stockholm gegen Dänemark zwar mit 2:1 (0:0, 1:1, 1:0), zeigte dabei aber über weite Strecken eine äußerst dürftige Leistung.

Eishockey-WM 2012: Der deutsche Kader

Bereits am Sonntag (20.15 Uhr/Sport1) kommt es für die DEB-Auswahl in der Partie gegen Norwegen zum wohl entscheidenden Duell im Kampf um den Einzug in die K.o.-Runde. Die Norweger setzten sich gegen Lettland mit 3:0 durch und liegen in der Tabelle der Vorrundengruppe B knapp vor dem Kölliker-Team.

Gogulla sichert den Sieg

Die Dänen hatten vor 5.107 Zuschauern den besseren Start erwischt und waren durch Kapitän Morton Green in Führung (22.) gegangen. Doch der Ingolstädter Thomas Greilinger glich mit einem Schuss von der blauen Linie zum 1:1 (38.) aus. Der Kölner Philip Gogulla machte mit seinem Siegtreffer in der 49. Minute Deutschlands dritten Erfolg im siebten WM-Duell mit Dänemark perfekt.

Diese Stars sind bei der WM 2012 dabei

Bundestrainer Kölliker gab Finnland-Legionär Dennis Endras im Tor erneut den Vorzug vor Dimitrij Kotschnew. Zudem kehrte Stürmer Andre Rankel nach überstandener Oberkörperverletzung, wegen der er drei Spiele hatte pausieren müssen, zurück ins Team. Der einzige Profis von Meister Eisbären Berlin stürmte mit John Tripp und Kai Hospelt in einer Reihe.

DEB-Team verliert schnell den Faden

Insgesamt hatte Kölliker in gleich drei Angriffsreihen Veränderungen vorgenommen. Dies schien sich zunächst auszuzahlen. Deutschland kam mit viel Schwung aus der Kabine, bereits in der 3. Minute hätten erst Felix Schütz und dann bei einem Konter Hospelt eine große Chance zur Führung. Doch danach verlor das Team um Kapitän Marcel Goc völlig den Faden.

Die Dänen, die das Spiel für ihr Ziel Viertelfinale unbedingt gewinnen mussten, erhöhten den Druck und brachten die Scheibe immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. DEB-Goalie Endras musste mehrmals sein ganzes Können zeigen. Seine Vorderleute stellten dagegen das Offensivspiel fast ein, auch von Rankel war im Anfangsdrittel kaum etwas zu sehen.

Verunsicherung bis zum Schluss zu spüren

Das Mitteldrittel begann mit dem 0:1-Gegentreffer denkbar schlecht für das Kölliker-Team. Unmittelbar vor dem Tor hatte sich Nikolai Goc von Kirill Starkov düpieren lassen, der am deutschen Abwehrspieler vorbei einen Doppelpass mit der Bande spielte und auf Torschütze Green passte.

Die DEB-Auswahl brauchte lange, um sich von diesem Schock zu erholen. Ein Abspielfehler reihte sich an den anderen. Auch nach Greilingers Ausgleichstreffer war die Verunsicherung deutlich zu spüren. Das Schlussdrittel war geprägt von hektischen und kampfbetonte Aktionen. Auch die Dänen, die Deutschland in der WM-Vorbereitung zweimal geschlagen hatte, ließen jetzt Spielwitz vermissen, was dem deutschen Team entgegen kam.

(Hier geht es zum Spielplan der deutschen Mannschaft)

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Auf dünnem Eis 
Man sollte niemals auf einem gefrorenen See parken

Autofahrern wurde die Aktion in Wisconsin zum Verhängnis. Video

Ausgezeichnet 
t-online.de ist die beliebteste Nachrichtenseite 2015

Das Portal hat bei der Abstimmung "Website des Jahres 2015" gewonnen. mehr

Anzeige

Shopping
Shopping 
Babista Blue - die neue junge und moderne Kollektion

Die modische Kollektion mit schmaler Passform in gewohnter Qualität. Bei Babista.

Shopping 
Die besten spanischen Rotweine zum halben Preis

50 % Rabatt auf 6 auserlesene Spitzenweine - 36,50 € statt 73,70 €. Portofrei bei vinos.de.

Shopping 
Elegantes Frühjahrskleid von Tamaris für nur 19,99 Euro

Figurumspielend und leicht tailliert - Ihr Lieblingskleid für die neue Saison. Jetzt entdecken bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal