Startseite
  • Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

    Eishockey-WM 2012: Schweden und Kanada bei WM im Viertelfinale

    ...
    t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

    Schweden und Kanada bei WM im Viertelfinale

    13.05.2012, 01:13 Uhr | dpa

    Eishockey-WM 2012: Schweden und Kanada bei WM im Viertelfinale. Die Schweden konnten den sicheren Viertelfinaleinzug bejubeln.

    Die Schweden konnten den sicheren Viertelfinaleinzug bejubeln. (Quelle: dpa)

    Stockholm (dpa) - Schweden und Kanada haben sich bei der Eishockey-WM für das Viertelfinale qualifiziert. Co-Gastgeber Schweden rehabilitierte sich in Stockholm mit einem ungefährdeten 4:0 (2:0, 1:0, 1:0) gegen Aufsteiger Italien für das 3:7-Debakel am Vorabend gegen Rekordchampion Russland.

    Mit nun 15 Punkten ist Schweden als Tabellenzweiter in der deutschen Gruppe B sicher in der Runde der letzten Acht dabei. Italien muss mit zwei Zählern als Vorletzter weiter den direkten Wiederabstieg befürchten.

    Am Samstag nicht mit dabei im schwedischen Team war NHL-Veteran Johan Franzen. Dem Routinier von den Detroit Red Wings wurde am Abend zuvor gegen Russland die Nase gebrochen. Der russische Abwehrspieler Dimitri Kalinin, der für das Foul eine Matchstrafe erhalten hatte, wurde am Samstag deswegen für drei Spiele gesperrt und könnte erst wieder in einem möglichen Halbfinale eingesetzt werden.

    Zuvor war Norwegen mit einem 3:0 (1:0, 2:0, 0:0) gegen Lettland auf Platz vier gestürmt. Mit nun sieben Zählern gehen die Norweger in das vorentscheidende Spiel am Sonntag gegen Deutschland, das die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) unbedingt gewinnen muss, um an Norwegen vorbeizuziehen.

    In Helsinki beseitigte Olympiasieger Kanada beim 8:0 (1:0, 2:0, 5:0) gegen Kasachstan letzte Zweifel am Erreichen der nächsten Runde. Mit 16 Punkten führen die kanadischen Jungstars die Gruppe A vor Gastgeber Finnland souverän an. Zuvor hatte die Schweiz im Kampf um die Viertelfinal-Qualifikation einen herben Rückschlag erlitten. Gegen Frankreich verloren die Eidgenossen überraschend mit 2:4 (0:1, 2:1, 0:2). Am Sonntag gegen die Slowakei muss das Team von Ex-DEL Coach Sean Simpson nun unbedingt gewinnen, um weiter im Rennen zu bleiben. Die Slowaken gewann am Mittag mit 5:1 gegen Weißrussland.

    Leserbrief schreiben

    Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

    Name
    E-Mail
    Betreff
    Nachricht

    Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

    Artikel versenden

    Empfänger

    Absender

    Name
    Name
    E-Mail
    E-Mail
    Anzeige
    Video des Tages
    Spielverderber 
    Katze hat keinen Bock auf verspielten Welpen

    Der Hund will einfach nur spielen, doch da sollte er sich besser einen anderen Kammeraden suchen. Video


    Shopping
    tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
    Sport von A bis Z

    Anzeige
    shopping-portal