Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: USA nach 5:0 über Finnland im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

USA im Viertelfinale - Russland Gruppensieger

14.05.2012, 11:00 Uhr | dpa

Eishockey-WM: USA nach 5:0 über Finnland im Viertelfinale. Die US-Boys zogen durch dem Sieg gegen Finnland ins Viertelfinale ein.

Die US-Boys zogen durch dem Sieg gegen Finnland ins Viertelfinale ein. (Quelle: dpa)

Stockholm (dpa) - Das Eishockey-Team der USA hat sich bei der WM mit einem 5:0-Kantersieg (1:0, 2:0, 2:0) über Gastgeber Finnland für das Viertelfinale qualifiziert.

Nach dem fünften Sieg im sechsten Vorrundenspiel der Gruppe A in Helsinki zogen die US-Boys in der Tabelle mit nunmehr 13 Punkten an den Finnen vorbei auf Platz zwei. Im Viertelfinale am Donnerstag dürfte es für den bereits qualifizierten Titelverteidiger Finnland erneut zum Duell mit den USA kommen. Dagegen kann die Schweiz nach einem 0:1 gegen die Slowakei die Runde der letzten Acht nicht mehr erreichen.

Rekordweltmeister Russland sicherte sich in Stockholm den Gruppensieg vor Co-Gastgeber Schweden in der deutschen Staffel. Nach dem 2:0 (1:0, 0:0, 1:0) der "Sbornaja" gegen Tschechien können die russischen Superstars um NHL-Topscorer Jewgeni Malkin, der auch am Sonntag wieder traf, nicht mehr vom ersten Platz verdrängt werden.

Zum Viertelfinale am Donnerstag erwartet die Russen in Alexander Owetschkin zudem einen weiteren Superstar. Nach dem Playoff-Aus der Washington Capitals in der NHL sollen Owetschkin und dessen Teamkollege Alexander Sjomin nach Stockholm reisen. Das gab der russische Verband vor dem Duell mit Tschechien bekannt.

Washington war in der Nacht zum Sonntag an den New York Rangers gescheitert. Owetschkin war in der Hauptrunde fünftbester Scorer der gesamten NHL. In Pawel Dazjuk von den Detroit Red Wings haben die Russen einen weiteren Superstar in ihren Reihen.

Owetschkin, der 2008 und 2009 zum besten NHL-Spieler gewählt worden war, nimmt bereits an seiner achten Weltmeisterschaft teil. Zusammen mit Sjomin, der seine sechste WM spielt, wurde er 2008 in Kanada Weltmeister.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal