Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Einen Monat vor Länderspiel: Noch kein Bundestrainer

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Einen Monat vor Länderspiel: Noch kein Bundestrainer

22.08.2012, 16:22 Uhr | dpa

Einen Monat vor Länderspiel: Noch kein Bundestrainer. Das deutsche Eishockey-Team wartet weiter auf einen Coach.

Das deutsche Eishockey-Team wartet weiter auf einen Coach. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Knapp vier Wochen vor dem ersten Länderspiel der neuen Eishockey-Saison steht die deutsche Nationalmannschaft immer noch ohne sportliche Führung da. Weiter offen ist, ob bis zum Testspiel am 18. September in Österreich ein neuer Bundestrainer gefunden ist.

"Notfalls müssten wir da mit einer Übergangslösung arbeiten", sagte Charly Fliegauf aus dem sogenannten Kompetenzteam der Nachrichtenagentur dpa.

Der Manager der Grizzly Adams Wolfsburg aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) bildet zusammen mit seinem Kollegen Peter-John Lee (Berlin), dem DEB-Vizepräsidenten Erich Kühnhackl und Ex-Nationalspieler Michael Bresagk die Trainerfindungskommission des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB). Nach der Trennung vom bisherigen Bundestrainer Jakob Kölliker im Juli soll das Gremium dem Direktorat mit DEB-Präsident Uwe Harnos an der Spitze Kandidaten als Bundestrainer und Sportdirektor vorschlagen.

Generalsekretär Franz Reindl, der das Gremium bei der Suche ursprünglich unterstützen sollte, steht dafür nicht mehr zur Verfügung. "Für die Nationalmannschaft ist das Kompetenzteam zuständig", sagte Reindl lediglich. Der Ex-Nationalspieler war bis vor einem Jahr auch Sportdirektor, wurde nach internen Querelen aber degradiert. Seitdem ist das Amt vakant.

Laut Fliegauf hat ohnehin die Trainersuche Vorrang: "Die anderen Dinge, die in den Aufgabenbereich eines Sportdirektors fallen, sind ja erstmal geregelt." Ziel sei es, spätestens bis zum Deutschland-Cup Anfang November einen neuen Bundestrainer gefunden zu haben. "Das hat schon lang genug gedauert, es sollte jetzt schnell gehen", mahnte Harnos. Demnach werde derzeit über "drei bis vier Kandidaten" beraten. Konkrete Gespräche sollen zeitnah folgen.

Weder Harnos noch Fliegauf wollten Namen nennen. Möglich ist eine Doppelfunktion durch einen DEL-Coach wie Ex-Bundestrainer Uwe Krupp (Köln) und Harold Kreis (Mannheim) oder die Rückkehr des früheren Auswahltrainers Hans Zach. Auch ausländische Trainer kämen infrage, wenn sie die deutsche Sprache beherrschen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Historischer Panzer fährt nach 70 Jahren wieder

Mit großer Not startet der 520-PS-starke Motor zu neuem Leben. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Multimedia-Sale: Technik- artikel stark reduziert

Jetzt zuschlagen: Fernseher, Notebooks, Beamer, Navis u. v. m. zu Toppreisen. bei OTTO

Shopping
Voll im Trend und garantiert keine kalten Füße mehr

Kuschelige weich und warm gefüttert, Boots für gemütliche Tage zuhause. bei BAUR

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal