Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Härtere Strafen gegen Kopf-Checks

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Härtere Strafen gegen Kopf-Checks

23.08.2012, 15:56 Uhr | dpa

Köln (dpa) - Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) will in der kommenden Saison Checks gegen Kopf und Nacken der Spieler härter bestrafen.

Künftig werde automatisch ein Ermittlungsverfahren bei entsprechenden Fouls eingeleitet, die von den Schiedsrichtern geahndet werden. Dies geschehe unabhängig vom ausgesprochenen Strafmaß, teilte die DEL am Donnerstag mit. Bislang war ein automatisches Ermittlungsverfahren nur bei Matchstrafen oder auf Antrag des geschädigten Clubs üblich. Für Checks gegen Kopf und Nacken der Spieler sind Sperren für bis zu 16 Partien möglich.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal