Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Spitzenreiter Köln feiert siebten Sieg

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

DEL-Spitzenreiter Köln und Mannheim siegen

03.10.2012, 21:41 Uhr | dpa

DEL: Spitzenreiter Köln feiert siebten Sieg. Die Mannheimer Ronny Arendt und Frank Mauer jubeln über das Tor zum 4:0.

Die Mannheimer Ronny Arendt und Frank Mauer jubeln über das Tor zum 4:0. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Kölner Haie eilen weiter von Sieg zu Sieg in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL). Der Spitzenreiter feierte einen 5:2-Erfolg gegen die Hannover Scorpions und bleibt damit nach sieben Spielen ungeschlagen.

Verfolger Mannheim war beim 5:0-Schützenfest über die Iserlohn Roosters zu Hause nicht zu bezwingen. Die Augsburger Panther bleiben nach dem 3:2-Sieg in Hamburg drittstärkste Kraft.

Andreas Holmqvist, Christopher Minard mit einem Doppelschlag und Philip Gogulla stellten die Kölner Weichen bereits im ersten Drittel auf Sieg. Nach dem 4:0 nahm Hannovers Trainer Igor Pawlow Deutschlands Nationalkeeper Dimitri Pätzold vom Eis. Felix Schütz für die Rheinländer und Sascha Goc sowie Andreas Morczinietz für die Scorpions trafen noch zum 5:2-Endstand.

Köln-Verfolger Mannheim feierte im vierten Heimspiel den vierten Sieg. Allerdings starteten die Kurpfälzer vor 9127 Zuschauern mit dem Toreschießen erst im zweiten Abschnitt. Ronny Arendt, Michael Glumac, Adam Mitchell und Frank Mauer sorgten vor dem Schlussdrittel bereits für die Entscheidung. Erneut Glumac setzte vor den Augen von NHL-Star Dennis Seidenberg, der auf der Tribüne saß, den 5:0-Schlusspunkt.

Die Augsburger Panther bleiben auf Rang drei. Stephen Werner und Justin David Forrest schossen die Gäste bei den Hamburg Freezers in Führung. James Bettauer und Garrett Festerling glichen vor 7153 Zuschauern aus, ehe Stephen Werner im Schlussdrittel für den 3:2-Sieg des Teams aus der Fuggerstadt sorgte.

Die Eisbären aus Berlin kamen in Krefeld erst zu ihrem dritten Saisonsieg. Der Meister ging durch Frank Hördler und Daniel Weiß innerhalb von nur 33 Sekunden in Führung. Travis James Mulock legte vor 4069 Zuschauern nach. NHL-Rückkehrer Christian Ehrhoff hielt die Pinguine mit einem Treffer und einer Vorlage zwar im Spiel. Doch Florian Busch besiegelte die dritte Niederlage des Teams vom Niederrhein. Der EHC München sicherte sich durch das 3:1 im Derby gegen Straubing den ersten Saisonsieg.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal