Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Deutschland Cup: DEB hofft auf Einsatz von NHL-Stars

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Verband hofft auf NHL-Stars zum Cortina-Debüt

10.10.2012, 12:47 Uhr | dpa

Deutschland Cup: DEB hofft auf Einsatz von NHL-Stars. Pat Cortina probt beim Deutschland Cup den Ernstfall.

Pat Cortina probt beim Deutschland Cup den Ernstfall. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Für den neuen Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina geht die Arbeit in der sportlichen Heimat los. "Hier in München mit der deutschen Mannschaft zu spielen, ist ein Traum", schwärmte der Italo-Kanadier mit Blick auf den Deutschland-Cup in der bayerischen Landeshauptstadt.

Die Chancen auf den Sieg beim Vier-Nationenturnier vom 9. bis 11. November seien da, räumte der 48-Jährige ein. Zumal auf das Mitwirken der NHL-Stars Dennis Seidenberg, Marcel Goc und Christian Ehrhoff gehofft wird. Aber auf dem Weg zu den Winterspielen in Sotschi geht es für die Auswahl des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB) um viel mehr als nur um den Turnier-Erfolg: Casting und Kennenlernen für die Olympia-Qualifikation im Februar.

"Das ist unsere einzige Chance, ein Gefühl für die Mannschaft zu bekommen. Ich muss ein Gefühl für die Chemie und die Gruppendynamik bekommen, die Leader kennenlernen", sagte Cortina am Mittwoch in München in einem freundlichen Mischmasch aus Deutsch und Englisch. "Ich habe diese Chance zu nutzen." Dem bis 2015 verpflichteten Bundestrainer, künftig auch als DEB-Sportdirektor im Einsatz, lag bei der Pressekonferenz noch die 0:3-Niederlage des EHC München am Vorabend gegen die Kölner Haie im Magen. Denn noch müht sich Cortina in der Doppelfunktion als Vereinscoach und als Bundestrainer.

"Es ist ganz einfach, wenn der EHC München seine Spiele gewinnt", scherzte Cortina, für den die Doppelbelastung "viel Arbeit" ist. "Aber ich bekomme mehr und mehr ein besseres Gefühl, wir gehen Schritt für Schritt in die richtige Richtung."

Für ihn und den Verband gilt es beim Turnier im November, im Falle des Mitwirkens des NHL-Trios eine gute Balance im Team zu finden. "Denn wir müssen auch versuchen, Spieler reinzubringen, auf die wir zurückgreifen werden, wenn die NHL-Spieler nicht zur Verfügung stehen", betonte Teammanager Klaus Merk mit Blick auf die Olympia-Qualifikation. Denn der Ausgang im sogenannten Lockout in Nordamerika ist unklar. Merk berichtete aber erfreut von der "Bereitschaft" von Seidenberg, Goc (beide Adler Mannheim) und Ehrhoff (Krefeld Pinguine). "Sie würden gerne für Deutschland spielen."

Doch ob sie dann auch im Februar dabei sein können? Vom 7. bis 10. Februar 2013 spielt die deutsche Auswahl dann in Bietigheim-Bissingen gegen Italien, Österreich und einen Qualifikanten um die Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi. Durch das schlechte Abschneiden bei der diesjährigen WM hatte das Team die direkte Olympia-Qualifikation verpasst.

Nominieren will Cortina den Kader in den kommenden 10 bis 14 Tagen. Dann möchte er auch auf der Suche nach seinem Co-Trainer weitergekommen sein. Er habe eine Kandidatenliste, aber eine Entscheidung gebe es noch nicht, betonte der 48-Jährige, nach dem missglückten Schweizer Experiment mit Jakob Kölliker das deutsche Eishockey wieder auf Kurs bringen soll.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Therapie mit langer Nadel nichts für schwache Nerven

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal