Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Mehr als 100 Festnahmen nach Eishockeyspiel in Moskau

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mehr als 100 Festnahmen nach Eishockeyspiel in Moskau

02.02.2013, 08:46 Uhr | dpa

Moskau (dpa) - Nach einem Eishockeyspiel in Moskau hat die Polizei mehr als 100 betrunkene Randalierer vorübergehend festgenommen. Die Krawallmacher hatten Steine und Flaschen auf Sicherheitskräfte geworfen.

Ein Polizist wurde mit einer Gehirnerschütterung ins Krankenhaus eingeliefert. Mehrere Beamte erlitten leichte Verletzungen, wie die Behörden laut der Agentur Interfax mitteilten. Schon in der Halle hatten sich die verfeindeten Fanlager während des Lokalderbys zwischen ZSKA und Spartak Moskau (4:2) am Vorabend wiederholt provoziert. 61 Randalierern drohen nun Geldbußen oder Haftstrafen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Taekwondo 
Taekwondo-Kämpfer zerstört Bausteine mit dem Kopf

Ein Taekwondo-Kämpfer aus Bosnien-Herzegowina erweist sich als ganzer harter Typ. Video


Shopping
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal