Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-Team droht historisches Olympia-Aus:

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Olympia-Qualifikation: Deutschland mit dem Rücken zur Wand

09.02.2013, 10:54 Uhr | sid

Eishockey-Team droht historisches Olympia-Aus:. Deutschlands Alexander Barta behauptet den Puck gegen Italiens Alexander Egger. (Quelle: dpa)

Deutschlands Alexander Barta behauptet den Puck gegen Italiens Alexander Egger. (Quelle: dpa)

Den deutschen Eishockey-Cracks droht nach einer Blamage gegen die international zweitklassigen Italiener die erste Nicht-Teilnahme bei Olympia seit 65 Jahren. Das DEB-Team verlor beim 1:2 (1:1, 0:0, 0:0) nach Verlängerung gegen Italien erstmals seit fast zwölf Jahren wieder ein Spiel gegen die Azzurri, die im vergangenen Jahr noch aus der WM-A-Gruppe abgestiegen war.

Das Tor von Jerome Flaake (14. Minute) in Bietigheim-Bissingen reichte nicht zum erwarteten Sieg für das Team von Bundestrainer Pat Cortina. Robert Sirianni (11.) und Nathan di Casmirro (63.) besiegelten mit ihren Treffern die erste deutsche Niederlage überhaupt in einem deutschen Olympia-Qualifikationsspiel.

Österreich gewinnt höher gegen Holland

Zuletzt fehlte der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) 1948 bei Olympia in St. Moritz. Damals durfte Deutschland drei Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges aus politischen Gründen nicht antreten. Noch nie verpatzten Deutschlands Eishockey-Männer eine Olympia-Qualifikation.

Genau dies droht dem Cortina-Team, wenn es am Sonntag im abschließenden Spiel nicht in der regulären Spielzeit gegen Österreich gewinnt. Das Nachbarland hatte zuvor den Eishockey-Nobody Niederlande mit 6:1 bezwungen. Deutschland gewann gegen die Niederländer nur mit 5:1.

Torjäger Reimer fällt kurzfristig aus

"Es ist nicht einfach in so einer Druck-Situation. Wir wissen, jedes Spiel kann entscheidend sein", hatte Kapitän Michael Wolf nach dem Holland-Spiel gesagt und angekündigt: "Wir können noch besser spielen." Davon war gegen Italien allerdings wenig zu sehen. Das ersatzgeschwächte deutsche Team leistete sich wie in den längst vergessen geglaubten Spielen unter Cortina-Vorgänger Jakob Kölliker vor allem zu Beginn abenteuerliche Abwehrfehler.

Hinzu kamen einige unglückliche Entscheidungen des finnisch-russischen Schiedsrichterpaares. Die Führung der Italiener fiel in Überzahl. Nur eine starke Einzelleistung Flaakes machte dies wieder wett. Im Angriff machte sich das Fehlen der verletzten Thomas Greilinger und Christoph Ullmann bemerkbar. Zu allem Überfluss fiel kurz vor dem Spiel auch noch Torjäger Patrick Reimer aus, der sich am Vortag verletzt hatte.


Di Casmirro sorgt bei Deutschland für Entsetzen

"Wir müssen schnell spielen und den Puck vom Abwehrdrittel fernhalten", hatte Cortina gefordert. Seine Spieler erfüllten ihm diesen Wunsch lange nicht. Der Bundestrainer, der in Italien aufgewachsen und Anfang des Jahrtausends auch drei Jahre italienischer Nationalcoach war, musste auch im zweiten Drittel tatenlos zusehen, wie die deutschen Stürmer zahlreiche gute Chancen ungenutzt ließen. In strittigen Situationen verweigerten die Schiedsrichter zudem Pfiffe gegen Cortinas frühere Heimat.

Auch im Schlussdrittel war Deutschland überlegen, scheiterte aber immer wieder am italienischen Keeper Adam Dennis. Schließlich sorgte di Casmirro in der Verlängerung für Entsetzten auf den deutschen Rängen.

Deutsches Frauen-Team in Sotschi

Besser machten es die deutschen Eishockey-Frauen: Das Team löste durch das 3:1 im zweiten im zweiten Qualifikationsspiel gegen Tschechien das Olympia-Ticket. "Einfach nur geil! Wir fliegen nach Sotschi. Was wollen wir mehr?", sagte Stürmerin Bettina Evers. Nachdem das Team von Bundestrainer Peter Kathan zum Auftakt 3:1 gegen China gewonnen hatte, war nach dem zweiten Erfolg der Turniersieg sicher.

Vor 1000 Zuschauern erzielten Monika Bittner (6.), Susann Götz (28.) und Manuela Anwander (30.) die Tore für die deutsche Auswahl. Das letzte Turnierspiel gegen das punktlose Kasachstan am Sonntag ist für das DEB-Team nur noch von statistischer Bedeutung.

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Brutale Methode 
Was dieser Arzt gleich macht ist einfach unglaublich

Diese Behandlung ist garantiert nichts für zartbesaitete Menschen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Stärken Sie Ihr Immunsystem für die kalte Jahreszeit

Vitamine und Mineralien zu reduzierten Preisen. Jetzt bestellen und sparen! zu DocMorris

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal