Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Kanadischer Premierminister will NHL-Stars bei Olympia

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Kanadischer Premierminister will NHL-Stars bei Olympia

09.04.2013, 10:43 Uhr | dpa

Kanadischer Premierminister will NHL-Stars bei Olympia. .

. (Quelle: dpa)

Ottawa (dpa) - In die Hängepartie um die Olympia-Teilnahme von NHL-Spielern hat sich nun auch die Politik eingeschaltet. Kanadas Premierminister Stephen Harper forderte NHL-Chef Gary Bettman auf, die Stars aus der nordamerikanischen Profiliga bei den Winterspielen 2014 in Sotschi spielen zu lassen.

Harper sagte, er spreche für alle Kanadier, die die Topspieler des Landes bei Olympia sehen wollten. Seit 1998 in Nagano sind NHL-Topstars bei Winterspielen dabei. Dafür legt die Liga eine mehrwöchige Pause ein.

Bislang ist die Teilnahme von NHL-Profis noch nicht gesichert. Im Februar hatten sich Bettman und der Präsident des Eishockey-Weltverbandes, René Fasel, in New York getroffen. Der Schweizer ist auch Mitglied des Internationalen Olympischen Komitees. Auch die Spielergewerkschaft war in die zweitägigen Gespräche einbezogen worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Heute bereut sie es: 
Emma Thompson lehnte Date mit Donald Trump ab

Die Schauspielerin verriet in einem Interview, dass Trump sie 1997 auf ein Date eingeladen hat. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal