Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Schweden patzt zum Auftakt gegen die Schweiz

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schwedens Eishockey-Cracks patzen zum WM-Start gegen die Schweiz

03.05.2013, 22:57 Uhr | dpa

Eishockey-WM: Schweden patzt zum Auftakt gegen die Schweiz. Schwedens Calle Jarnkrok (re.) wird vom Schweizer Luca Cunti gecheckt. (Quelle: dpa)

Schwedens Calle Jarnkrok (re.) wird vom Schweizer Luca Cunti gecheckt. (Quelle: dpa)

Ernüchterung in Stockholm: Die schwedischen Eishockey-Cracks sind bei der Eishockey-Weltmeisterschaft mit einer bitteren Niederlage ins Turnier gestartet. Gegen die Schweiz zogen die "Tre Kronor" überraschend mit 2:3 (0:0,1:2,1:1) den Kürzeren und stehen damit schon zu Beginn des Turniers unter Druck.

Matthias Bieber (23. Minute), Nino Niederreiter (29.) und Ryan Gardner (60.) sorgten für den Erfolg der Eidgenossen. Die Schweden-Treffer durch Johan Franson (39.) und Simon Hjalmarsson (60.) reichten den Gastgebern, die schon im Vorjahr mit dem Aus im Viertelfinale enttäuschten, nicht.

Tschechien feiert erfolgreichen Auftakt

Für Tschechien und die Slowakei begann die Weltmeisterschaft dagegen erfreulich. Beim 2:0 (1:0,0:0,1:0)-Erfolg der Tschechen über Weißrussland stand vor allem Torhüter Alexander Salak im Fokus, der am Spieltag einen Vertrag beim russischen KHL-Spitzenclub SKA St. Petersburg erhielt und dann seinen Kasten sauber hielt. Jakub Voracek (12.) und Radim Vrbata (50.) hatten für den sechsmaligen Weltmeister getroffen.

Die Slowaken durften über ein 6:2 (1:0, 2:0, 3:2) gegen Frankreich jubeln, das Michel Miklik (9.), Peter Olvecky (26.), Tomas Zaborsky (29.), Branko Radivojevic (44.), Miroslav Satan (46.) und Libor Hudacek (59.) herausschossen. Die Slowakei ist am Montag der dritte deutsche Gegner in Helsinki. Für die Franzosen, auf die das DEB-Team zum Abschluss der Vorrunde trifft, waren Damien Raux (46.) und Damien Fleury (42.) erfolgreich.

Slowaken-Stürmer Radivojevic meinte: "Wir haben viele Tore geschossen, aber ich hoffe es bleiben noch ein paar für das Spiel gegen Finnland übrig."

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages

Shopping
Shopping
Jetzt stylische Jacken für Herbst & Winter entdecken
neue Kollektion bei TOM TAILOR
Shopping
Warme Strickmode für die kalte Jahreszeit
jetzt bei BONITA shoppen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017