Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2013: DEB-Cracks verlieren erneut

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Nächste knappe Niederlage für die Eishockey-Cracks

07.05.2013, 09:18 Uhr | dpa, sid

Eishockey-WM 2013: DEB-Cracks verlieren erneut. John Tripp und der deutschen Nationalmannschaft verpassen gegen die Slowakei den ersten Sieg bei der diesjährigen Eishockey-WM. (Quelle: dpa)

John Tripp und der deutschen Nationalmannschaft verpassen gegen die Slowakei den ersten Sieg bei der diesjährigen Eishockey-WM. (Quelle: dpa)

Die deutsche Eishockey-Auswahl hat sich bei der Weltmeisterschaft erneut nicht für ihren großen Aufwand belohnt und bleibt ohne Sieg. Im dritten Spiel der Vorrunde unterlag das Team dem Vorjahresfinalisten Slowakei mit 2:3 (1:0, 0:1, 1:2) und hat damit kaum noch Chancen auf einen Platz im Viertelfinale. Michael Wolf (5. Minute) und Marcus Kink (44.) ließen den Außenseiter vor nur 5078 Zuschauern vom Sieg träumen, doch die Slowaken schlugen durch Mario Bliznak (34.) und zweimal Tomas Zaborsky (46./53.) zurück.

Die Deutschen, die in der Tabelle nur einen Punkt vorzuweisen haben, müssen nun voraussichtlich am Sonntag gegen die USA gewinnen, wenn sie noch in die K.-o.-Phase einziehen wollen. Zuvor stehen am Mittwoch gegen Österreich und am Samstag gegen die Letten aber noch die Matches gegen den Abstieg auf dem Programm.

Zepp für Endras im Tor

Die Deutschen kamen schnell in Fahrt, als Wolf einen Schlagschuss von Nikolai Goc abfälschte und damit durch die Beine von Goalie Rastislav Stana ins Tor lenkte. Dann aber mussten sich die DEB-Cracks doch quälend lange Minuten gedulden, ehe die Führung perfekt war - die Schiedsrichter hatten wegen eines hohen Stocks von Wolf den Videobeweis bemüht und erst dann auf Tor entschieden.

Wie schon gegen Finnen und Russen setzte das deutsche Team auf ein hohes Laufpensum - die besseren Chancen hatte aber der Gegner. Peter Olvecky schoss bei einem Konter weit über das Tor (24.), gegen Tomas Surovy (27.) und Routinier Miroslav Satan (29.) rettete Keeper Rob Zepp, der Dennis Endras im Tor wieder ablöste.

War der Berliner zum Auftakt gegen Finnland noch einer der besten Akteure, patzte er diesmal gleich doppelt: Einen Schlenzer von Michal Sersen wehrte er nach vorne ab, so dass Bliznak zum Ausgleich abstauben konnte. Auch das 2:3 durch Zaborsky ging auf Zepps Kappe. Zwischendurch hatte Kink mit einem Rückhand-Schlenzer das 2:1 erzielt, auf das Zaborsky mit seinem Doppelschlag eine schnelle Antwort parat hatte.

Schon im nächsten Spiel mit einem NHL-Star

Verteidiger Justin Krueger hat sein Kommen angekündigt, schon am Mittwoch gegen Österreich soll der Verteidiger aus der unterklassigen amerikanischen AHL in Helsinki auflaufen. Der Spieler der Charlotte Checkers wäre nach Ehrhoff, Marcel Goc und Marcel Noebels der vierte Nordamerika-Profi im Team von Bundestrainer Cortina.

Hier geht es zum Spielplan der Eishockey-WM 2013

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal