Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2013: Schweiz bleibt das Team der Stunde

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweiz das Team der Stunde

07.05.2013, 08:49 Uhr | dpa

Eishockey-WM 2013: Schweiz bleibt das Team der Stunde. Simon Bodenmann (l) erzielt das 4:2 der Schweizer.

Simon Bodenmann (l) erzielt das 4:2 der Schweizer. (Quelle: dpa)

Helsinki (dpa) - Die Schweiz ist bei der Eishockey-WM weiter nicht zu stoppen. Nach Co-Gastgeber Schweden und dem 24-maligen Weltmeister Kanada bezwangen die Mannen von Ex-DEL-Trainer Sean Simpson auch Tschechien und setzten sich damit an die Spitze der Stockholmer Vorrundengruppe.

Mit einem furiosen Finish und den drei Toren von Simon Moser, Simon Bodenmann und Reto Suri stellten die "Eisgenossen" den 5:2-Sieg über den zwölfmaligen Champion und Olympiasieger von 1998 sicher (Spielplan Eishockey-WM 2013).

"Eine Überraschung haben wir uns zugetraut, zwei vielleicht, aber drei sind sensationell", fand Coach Simpson nach dem dritten Coup. Andres Ambuhl und Nino Niederreiter hatten die Schweiz mit 2:0 in Führung geschossen, nach dem tschechischen Doppelpack durch Jiri Hudler schien der letztjährige WM-Dritte das Match aber zu drehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Bei Generalaudienz 
Dreijährige schnappt sich Papst-Kappe

Die Kleine schnappt sich die Kappe von Papst Franziskus. Video


Shopping
Shopping
Das Samsung Galaxy S7 nur 1,- €*

im Tarif MagentaMobil M mit Top-Smartphone bei der Telekom. Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal