Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM: Schweiz mit viertem Sieg, Finnland verliert

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Schweizer setzen ihren Siegeszug fort

08.05.2013, 21:39 Uhr | sid, dpa

Eishockey-WM: Schweiz mit viertem Sieg, Finnland verliert. Die Schweizer Denis Hollenstein (li.) und Severin Blindenbacher bejubeln das dritte Tor gegen Slowenien. (Quelle: dpa)

Die Schweizer Denis Hollenstein (li.) und Severin Blindenbacher bejubeln das dritte Tor gegen Slowenien. (Quelle: dpa)

Die Schweiz hat ihren Siegeszug bei der Eishockey-Weltmeisterschaft forgesetzt. Die Eidgenossen feierten mit dem 7:1 (3:1, 3:0, 1:0) gegen Slowenien den vierten Sieg im vierten WM-Spiel. Zuvor waren dem Team famose Erfolge über Schweden, Kanada und Tschechien gelungen, wodurch die Schweiz die Vorrundengruppe in Stockholm mit elf Punkten weiter anführt.

Dagegen setzten es für den zweiten WM-Gastgeber einen herben Dämpfer: Die Finnen steckten durch das 1:4 (1:1, 0:0, 0:3) in Helsinki gegen die USA ihre erste Turnier-Niederlage ein.

Schweiz dreht nach Rückstand auf

Die Schweizer drehten nach dem überraschenden Rückstand durch den Treffer des Slowenen Rok Pajic mächtig auf und den Spieß um. Simon Bodenmann (15.), Luca Cunti (18.), Denis Hollenstein (20. und 32.), Simon Moser (36.), Andres Ambühl (60.) und Reto Suri (45.) schossen den souveränen Sieg heraus. Nach diesem können die Eidgenossen bereits vorzeitig für das Viertelfinale planen.

Finnland, das zuvor drei Siege - darunter das 4:3 nach Verlängerung über die deutsche Mannschaft - gefeiert hatte, musste unterdessen einen herben Dämpfer hinnehmen. Die Skandinavier lagen gegen die USA durch Jarno Koskiranta (6.) zwar zunächst vorn. Der herausragende Dreifach-Torschütze Craig Smith (18./44./60.) leitete aber den Erfolg der US-Boys ein. Stephen Gionta (52.) steuerte den vierten Treffer für die USA bei, die am Sonntag vorletzter deutscher Gegner in der Vorrunde sind.

Schweden bezwingt Norwegen

Am Abend wurde Schweden seiner Favoritenrolle gegen Norwegen gerecht. Der Co-Gastgeber setzte sich in Stockholm 5:1 (2:0, 0:1, 3:0) durch. Für die Schweden trafen NHL-Jungstar Gabriel Landeskoog (10. und 57.), Loui Eriksson (14.), Andreas Jämtin (45.) und Elias Fälth (45.).

Der Spielplan zur Eishockey-WM 2013

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Anzeige
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Apple Music jetzt 6 Monate kostenlos* dazubuchen
bei der Telekom.
Shopping
Under the sun: der neue boho-inspirierte Trend
jetzt entdecken bei BONITA
Shopping
Bequem bestellen: edle Wohn- programme im Komplettpaket
bei ROLLER.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017