Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2013: Finnland und Schweiz stehen im Viertelfinale

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Mit-Gastgeber Finnland und Schweiz erste WM-Viertelfinalisten

11.05.2013, 20:21 Uhr | dpa

Eishockey-WM 2013: Finnland und Schweiz stehen im Viertelfinale. Nino Niederreiter (3.v.re.) feiert seinen Treffer zum 4:1 gegen Dänemark. (Quelle: dpa)

Nino Niederreiter (3.v.re.) feiert seinen Treffer zum 4:1 gegen Dänemark. (Quelle: dpa)

Co-Gastgeber Finnland und die Schweiz haben als erste Teams das Viertelfinale der Eishockey-Weltmeisterschaft erreicht. Die Finnen schlugen Österreich mit 7:2 (2:0, 1:0, 4:2) und sind damit nicht mehr von einem der ersten vier Plätze in ihrer Gruppe zu verdrängen.

Das Überraschungsteam aus der Schweiz feierte beim 4:1 (1:0, 1:1, 2:0) gegen Dänemark den fünften Sieg im fünften Spiel und steht damit ebenfalls in der K.-o.-Runde. Den Eidgenossen gelang ihr bester WM-Start seit 65 Jahren - 1948 war die Schweiz in St. Moritz sogar mit sechs Siegen gestartet. Die USA setzten sich 4:2 (2:0, 0:1, 2:1) gegen Frankreich durch.

Die Schweiz will den ganz Großen aus dem Weg gehen

Nach dem beeindruckenden Erfolg über Russland am Vorabend traten die Finnen auch gegen Österreich souverän auf und führten nach zwei Dritteln durch die Tore von Antti Pihlström (5. Minute), Veli-Matti Savinainen (9.) und Petri Kontiola (28.) komfortabel. Überraschend kam Österreich durch zwei Tore in Unterzahl zu den Anschlusstreffern von Robert Lukas (41.) und Raphael Herburger (43.). Doch Lauri Korpikoski (50.), Niklas Hagman (51.), Jarno Koskiranta (56.) und erneut Savinainen (58.) machten alles klar für die Hausherren.

Den Schweizer Höhenflug bei dieser WM konnten auch die Dänen nicht stoppen. "Der Puck springt gut für uns in diesen Tagen", sagte Denis Hollenstein nach dem bislang noch schwächsten Spiel der Schweiz in Stockholm. Coach Sean Simpson sagte vor den letzten Vorrundenspielen gegen Norwegen und Weißrussland: "Wir sind jetzt die Gejagten, alle wollen uns nun schlagen. Das wird für uns nicht einfach." Mit noch zwei Siegen wollen die Schweizer nicht nur für einen Rekord sorgen, sondern auch Gruppensieger werden und damit im Viertelfinale voraussichtlich Kanada und Schweden aus dem Weg gehen.

Norwegen bleibt im Rennen

Am Abend setzte sich Norwegen mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) gegen Weißrussland durch und wahrte die Chance auf die K.o.-Runde.


Hier geht es zum Spielplan der Eishockey-WM 2013

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Video des Tages
Ähnliche Themen im Web

Shopping
Shopping
Neu: MagentaMobil Start L mit 100 Minuten Allnet
zur Telekom
KlingelBabistabonprix.deLidl.deStreet OneCECILMADELEINEdouglas.deBAUR
Sport von A bis Z

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Prepaid-Aufladung
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • MagentaCLOUD
  • Homepages & Shops
  • De-Mail
  • Freemail
  • Mail & Cloud M
  • Sicherheitspaket
  • Hotspot
  • Telekom Fotoservice
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2017