Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eishockey-WM 2013: Deutschland muss wegen Lettland bangen

...

Lettland könnte Deutschlands Partyschreck werden

14.05.2013, 10:16 Uhr | dpa

Eishockey-WM 2013: Deutschland muss wegen Lettland bangen. Lettlands Torschütze Martins Cipulis lässt sich vom Teamkollegen Janis Sprukts feiern. Frankreichs Goalie Cristobal Huet zieht enttäuscht ab. (Quelle: dpa)

Lettlands Torschütze Martins Cipulis lässt sich vom Teamkollegen Janis Sprukts feiern. Frankreichs Goalie Cristobal Huet zieht enttäuscht ab. (Quelle: dpa)

Lettland hat bei der Eishockey-WM einen überraschenden Sieg über Frankreich gefeiert und damit plötzlich wieder eine Mini-Chance auf den Viertelfinaleinzug. Die Balten gewannen mit 3:1 (1:0, 1:0, 1:1) und stehen bei sechs Punkten in der Tabelle.

Damit könnte am Dienstag der Fall eintreten, dass Deutschland nach dem Spiel gegen die Franzosen doch noch nicht weiß, ob die Qualifikation für die K.-o.-Runde sicher oder verspielt ist. Womöglich entscheidet erst das Match der Letten am Abend gegen Finnland über das Weiterkommen.

Österreich fährt als Absteiger zu den Olympischen Spielen

Immerhin kann die deutsche Mannschaft nicht mehr absteigen. Das Team von Coach Pat Cortina profitierte vom 4:8 (3:3, 1:3, 0:2) der Österreicher gegen Russland, das zugleich den Abstieg der Alpenrepublik besiegelte. Österreich muss zum fünften Mal in neun Jahren den Gang in die B-WM antreten.

Damit wird ein zweitklassiges Team zu Olympia nach Sotschi fahren - im Februar hatte der Außenseiter aus Österreich der deutschen Mannschaft überraschend die Qualifikation für die Winterspiele vermasselt.

Slowenien steigt ohne eigenes Spiel ab

Die Auswahl Sloweniens steht derweil schon vor ihrem letzten Gruppenspiel als erster Absteiger fest. Durch die 2:3 (0:2, 2:1, 0:0)-Niederlage von Weißrussland gegen Dänemark könnten die Slowenen nur noch die Weißrussen in der Tabelle einholen - da der WM-Gastgeber von 2014 aber erstklassig bleiben wird, erwischt es die Slowenen in jedem Fall.

Slowenien verlor das letzte Gruppenspiel gegen Kanada allerdings nur knapp. Der Absteiger unterlag erst in der Verlängerung mit 3:4 (2:0, 1:2, 0:1). Kanada hatte sich bereits vor dem Spiel für das WM-Viertelfinale qualifiziert und setzte sich durch den knappen Erfolg zumindest vorübergehend an die Tabellenspitze. Die noch ungeschlagenen Schweizer können sich allerdings in ihrem letzten Gruppenspiel gegen Weißrussland den Gruppensieg sichern.

Der Spielplan zur Eishockey-WM 2013

Liebe Leserin, lieber Leser, aktuell können zu diesem Thema keine neuen Kommentare abgegeben werden. Ab 6 Uhr können Sie hier wieder wie gewohnt diskutieren. Wir danken für Ihr Verständnis.
Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Auf Russlands Straßen 
Gewagtes Überholmanöver geht mächtig schief

Bleibt zu hoffen, dass der Fahrer in Zukunft vernünftiger sein wird. Video

Anzeige

Shopping
Shopping 
Exklusive Trends und hochwertige Materialien

Schauen Sie vorbei und entdecken Sie schöne Herbst-Highlights bei MADELEINE

Anzeige 
Die Baufinanzierung vom Testsieger

Konditionen von über 400 Banken kostenlos und unverbindlich. Jetzt vergleichen

Shopping 
Hochfunktionale Outdoor-Bekleidung für Groß & Klein

Mode für die nasskalte Jahreszeit: Kinderregenstiefel mit Plüschfutter für 14,95 €. bei tchibo.de

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITBAURCECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige