Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Niederlagen für Freezers und Eisbären - Mannheim siegt

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Niederlagen für Freezers und Eisbären - Mannheim siegt

18.08.2013, 12:02 Uhr | dpa

Niederlagen für Freezers und Eisbären - Mannheim siegt. Frank Mauer steuerte zwei Treffer zum Mannheimer Sieg bei.

Frank Mauer steuerte zwei Treffer zum Mannheimer Sieg bei. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Am zweiten Spieltag der Eishockey-European Trophy kassierten die Eisbären Berlin und die Hamburg Freezers Heimniederlagen. Nur die Adler Mannheim gewannen 24 Stunden nach ihrer Auftaktniederlage mit 5:2 in Zug.

Der deutsche Meister Berlin unterlag am Samstag auf eigenem Eis dem Titelverteidiger Lulea Hockey aus Schweden 1:4 und musste die erste Niederlage hinnehmen. Die Hamburger unterlagen gar zum zweiten Mal. Die Finnen von Oulun Kärpät, gegen die die Eisbären aus Berlin in der ersten Partie gewonnen hatten, sicherten sich beim 5:4-Erfolg die Punkte.

Der Titelverteidiger aus Schweden zeigte sich in der Berliner o2-World spielstark und torgefährlich. Dean Kukan sorgte für die verdiente Führung der Gäste. Linus Persson und Per Ledin erhöhten innerhalb von zwei Minuten auf 3:0 für Lulea. Frank Hördler schoss zwar noch das 1:3, doch Linus Klaasen zerstörte mit dem 4:1 alle Eisbären-Hoffnungen. Aber der neue Eisbären-Trainer Jeff Tomlinson nahm die Sache gelassen. "Ich schaue in dieser Phase der Vorbereitung nicht so sehr auf die Ergebnisse", sagte der Kanadier, "Wichtig ist, dass wir im September zum Saisonstart voll auf der Höhe sind und dafür werden wir jetzt intensiver trainieren."

Die Freezers gingen durch Garrett Festerling in Führung. Doch dann trafen Joonas Kemppainen und David Kveton für die Finnen zum 2:1. Im zweiten Drittel glich James Bettauer zwar für Hamburg aus, aber Mikko Alikoski, Mika Pyörälä und erneut Kemppainen stellten die Weichen auf Sieg. Matt Pettinger und Festerling mit seinem zweiten Treffer konnten nur noch auf 4:5 verkürzen.

Die Mannheimer feierten beim EV Zug einen ungefährdeten Sieg und fügten den Schweizern die zweite Niederlage zu. Frank Mauer brachte die Adler in Führung, die Fabian Sutter praktisch im Gegenzug für das Heimteam ausglich. Kurz vor der Pausensirene im ersten Drittel war es erneut Mauer, der für Mannheim zum 2:1 traf. Matthias Plachta erhöhte im zweiten Drittel auf 3:1, ehe Alessio Bertaggia die Zuger auf 2:3 heranbrachte.

Im Schlussabschnitt hatten die Schweizer aber im Gegensatz zu den Gästen nicht mehr viel zuzusetzen. Wieder Plachta und Mike Vernace sorgten für den 5:2-Endstand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Wahnsinn 
Cleverer Hund überwindet Gartenzaun mit Trick

Kaum zu glauben, wie der Hund es schafft zu seinen Freunden zu gelangen. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal