Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Krefeld führt DEL-Tabelle an - Haie schlagen Adler

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Krefeld führt DEL-Tabelle an - Haie schlagen Adler

15.09.2013, 20:38 Uhr | dpa

Krefeld führt DEL-Tabelle an - Haie schlagen Adler. Boris Blank (v) trug sich beim Krefelder Sieg gegen Schwenningen in die Torschützenliste ein.

Boris Blank (v) trug sich beim Krefelder Sieg gegen Schwenningen in die Torschützenliste ein. (Quelle: dpa)

Berlin (dpa) - Die Krefeld Pinguine belegen nach den ersten beiden Spieltagen in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) Rang eins. Der Club vom Niederrhein gewann bei den Schwenninger Wild Wings mit 4:1.

Auf Rang zwei folgt der Meister aus Berlin, der im torreichsten Match des Tages die Iserlohn Roosters mit 7:5 niederrang. Die Düsseldorfer kassierten die zweite derbe Pleite: Nach dem 1:5 von Krefeld hieß es gegen den Geheimfavoriten EHC München am Ende 0:6. Köln wendete gegen Mannheim die zweite Saisonniederlage ab. In der Kölner Arena entwickelte sich vor 10 654 von Beginn an ein echtes Spitzenspiel. Alexander Weiß brachte die Haie in Führung, doch Martin Buchwieser mit seinem 50. DEL- und Premieren-Treffer für Mannheim sowie Mirko Höfflin schlugen zurück. Höfflins Treffer gehört schon jetzt zu den Saison-Highlights: Im eigenen Drittel startete er sein Solo, umkurvte mehrere Spieler und schoss zum 2:1 für Mannheim ein.

Nathan Robinson glich im zweiten Drittel zwar für den Vizemeister aus Köln aus, doch der Ex-Münchner Buchwieser sorgte mit seinem zweiten Treffer für das 3:2 der Adler. Weiß egalisierte mit seinem zweiten Tor zum 3:3. Weiß war es auch vorbehalten, im Penaltyschießen den entscheidenden Treffer zum 4:3-Sieg der Haie zu setzen. "Ich muss dem Team ein Kompliment machen. Wir haben unheimlich viel investiert und sind dafür belohnt worden", sagte Kölns Trainer Uwe Krupp.

In der Berliner Arena am Ostbahnhof fielen vor 13 100 Zuschauern allein im ersten Drittel sieben Tore. Für die Eisbären trafen Darin Olver, Jens Baxmann und André Rankel. Die Iserlohner Torschützen hießen im ersten Durchgang: Lasse Kopitz, Brent Raedeke, Michael Wolf und Dusan Frosch. Im zweiten Drittel drehten die Eisbären den 3:4-Rückstand in eine 5:4-Führung: Barry Tallackson und Julian Talbot trafen. Florian Busch erhöhte auf 6:4. Collin Danielsmeier machte es mit dem 5:6 kurz spannend, ehe Laurin Braun den 7:5-Endstand markierte.

Die Krefelder ließen vor 5020 Zuschauern in Schwenningen von Beginn keine Zweifel aufkommen. Boris Blank und Sinan Akdag sorgten für die 2:0-Führung im ersten Drittel. Mark Voakes und Roland Verwey legten nach. Stephan Wilhelm schoss für die Schwarzwald-Badener den 1:4-Ehrentreffer. Die Münchner führten nach dem ersten Drittel in Düsseldorf bereits 4:0: Nicholas Palmieri, Matthew Smaby, Darren Haydar und John DiSalvatore trafen alle in Überzahl. Ulrich Maurer und Toni Ritter sorgten für den 6:0-Endstand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Rutschpartie des Jahres 
Selbst der Schneepflug scheitert an diesem Hügel

Das Video begeistert schon mehr als 22 Millionen Menschen im Internet. Video

Anzeige

Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

Shopping
Macht den Kaffeemoment zur besten Zeit des Tages

Siemens Kaffeevollautomat der EQ Serie: Erfahren Sie vollendeten Kaffeegenuss. von OTTO

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal