Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

DEL: Krefeld Pinguine verteidigen Tabellenführung gegen Eisbären Berlin

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Krefeld verteidigt Tabellenführung gegen Berlin

21.09.2013, 08:34 Uhr | dpa

DEL: Krefeld Pinguine verteidigen Tabellenführung gegen Eisbären Berlin. David Fischer (li.), Roland Verwey (Mitte) und Josh Meyers beim Torjubel. (Quelle: imago/Eibner)

David Fischer (li.), Roland Verwey (Mitte) und Josh Meyers beim Torjubel. (Quelle: Eibner/imago)

Die Krefeld Pinguine haben in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) die Tabellenspitze verteidigt. Im Top-Match des 3. Spieltages bezwang Krefeld den Meister Eisbären Berlin mit 2:0 und hat als bislang einziges Team alle drei Spiele gewonnen.

Die Nürnberg Ice Tigers schoben sich durch das 3:0 beim ERC Ingolstadt auf Rang zwei vor. Schlusslicht Düsseldorfer EG kassierte bei den Hamburg Freezers mit 2:6 erneut eine deftige Niederlage. Auch der Liga-Neuling Schwenninger Wild Wings wartet nach dem 0:4 gegen die Iserlohn Roosters auf die ersten Punkte der neuen Spielzeit.

Im Spitzenspiel in Krefeld mussten die 5737 Zuschauer lange auf das erste Tor warten. Kevin Clark erzielte erst im zweiten Drittel mit der Rückhand die 1:0-Führung für den Tabellenführer. Adam Courchaine erhöhte in Überzahl im Schlussabschnitt auf 2:0 für den Playoff-Halbfinalgegner des Meisters aus Berlin.

Freezers fertigen Düsseldorf ab

Die Freezers hatten nach dem missglückten Start mit zwei Niederlagen in Schlusslicht Düsseldorf den richtigen Aufbaugegner. Im ersten Drittel ließen es die Hanseaten vor 8298 Zuschauern mit nur einem Tor durch Druval Westcott noch ruhig angehen. Im zweiten Abschnitt kassierte die DEG indes vier Gegentore: Zweimal Philippe Dupuis, Morten Madsen und Matthew Pettinger hießen die Hamburger Torschützen. Ein Lebenszeichen sendeten die Rheinländer durch die zwei Treffer von Marc-Anthony Zanetti und Corey Mapes. Jerome Flaake markierte noch das 6:2 für die Freezers.

Die Nürnberg Ice Tigers bestätigten vor 3572 Zuschauern beim ERC Ingolstadt ihre gute Form und gewannen 3:0. In Schwenningen war die Partie vor 3378 Zuschauern bei drei Gegentreffern für das Heimteam schon nach dem zweiten Drittel entschieden. Am Ende hieß es 4:0 für Iserlohn, das auf Rang vier kletterte.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages

Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal