Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Eisbären Berlin sind neues DEL-Schlusslicht: 2:4 gegen Straubing

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey-Meister im Keller  

Eisbären Berlin sind neues DEL-Schlusslicht: 2:4 gegen Straubing

14.10.2013, 07:19 Uhr | dpa

Eisbären Berlin sind neues DEL-Schlusslicht: 2:4 gegen Straubing. Die Spieler der Berliner Eisbären stehen sich momentan oft selbst im Weg. (Quelle: imago/Krieger)

Die Spieler der Berliner Eisbären stehen sich momentan oft selbst im Weg. (Quelle: imago/Krieger)

Berlin (dpa) - Die Berliner Eisbären haben das Keller-Duell in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gegen die Straubing Tigers mit 2:4 verloren und belegen nun den letzten Tabellenplatz.

Vizemeister Kölner Haie kommt hingegen immer besser in Fahrt und feierte nach dem 3:0-Sieg beim EHC München den achten Saisonsieg. Das gilt auch für den rheinischen Rivalen Düsseldorfer EG, der sich mit dem 4:1 gegen die Iserlohn Roosters über den dritten Sieg hintereinander freute und sich in Richtung Tabellen-Mittelfeld verbesserte.

Die Eisbären erwischten am Tag der Übergabe der Meisterringe vor 13.900 Zuschauern in der Arena am Ostbahnhof den besseren Start. Berlins bester Torschütze Julian Talbot brachte den DEL-Rekordmeister 1:0 in Führung. Dann schoss das Schlusslicht aus Straubing gegen verunsicherte Hausherren drei Tore hintereinander.

Tobias Wörle, Blaine Down und René Röthke hießen die Schützen. Alex Trivellato hielt die Berliner mit dem 2:3-Anschlusstreffer immerhin im Spiel. Mehr brachte der Krisen-Meister aber nicht zustande. Sekunden vor dem Ende traf Straubings Laurent Meunier zum 4:2 ins leere Tor.

Die Kölner bewiesen ihre gute Form auch in München. Nach einem torlosen ersten Drittel trafen Andreas Falk und Rok Tičar zum 2:0 für die Haie. Marcel Ohmann sorgte Mitte des Schlussabschnitts mit dem 3:0 vor 3129 Zuschauern für die Entscheidung.

Die so schwach in die Saison gestarteten Düsseldorfer zeigten vor 4557 Zuschauern in eigener Halle, dass mit ihnen weiter zu rechnen ist. Zweimal Justin Bostrom, Andreas Martinsen und Nikolaus Mondt in Überzahl sorgten für die beruhigende 4:0-Führung der DEG nach zwei gespielten Dritteln. Alexander Foster sorgte für den 4:1-Endstand.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Straßenlaterne rettet Leben 
Junge Frau hat das Glück ihres Lebens

An einer Kreuzung stoßen zwei Autos zusammen. Ein Peugeot verliert die Kontrolle, rast auf den Bürgersteig zu. Eine Straßenlaterne rettet einer jungen Passantin das Leben. Video


Shopping
Shopping
Jetzt EntertainTV Plus bestellen und 1 Jahr sparen!

EntertainTV Plus 1 Jahr statt 14,95 € für 4,95 €* mtl. sichern. www.telekom.de Shopping

tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal