Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Deutschland Cup: Cortina verzichtet auf Stürmer-Trio

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Eishockey  

Deutschland Cup: Cortina verzichtet auf Stürmer-Trio

30.10.2013, 15:22 Uhr | dpa

Deutschland Cup: Cortina verzichtet auf Stürmer-Trio. Der Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft will beim Vier-Nationen-Turnier dem Nachwuchs eine Chance geben.

Der Trainer der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft will beim Vier-Nationen-Turnier dem Nachwuchs eine Chance geben. Foto: Frank Rumpenhorst. (Quelle: dpa)

München (dpa) - Eishockey-Bundestrainer Pat Cortina verzichtet beim Deutschland Cup in gut einer Woche auf Routiniers und gibt einigen Nachwuchshoffnungen eine Chance.

Im Kader für das Vier-Nationen-Turnier vom 8. bis 10. November in München fehlen unter anderem die erfahrenen Stürmer Thomas Greilinger (Ingolstadt), John Tripp (Köln) und Patrick Reimer (Nürnberg). Das gab der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) am Mittwoch bekannt.

Gründe für den Verzicht auf das Trio, das zusammen 272 Länderspiele bestritt, nannte Cortina nicht. Einziger Neuling im 27 Spieler umfassenden Kader ist der Augsburger Verteidiger Daryl Boyle. Insgesamt berief Cortina 18 Spieler, die bereits bei der WM im Mai für Deutschland auf dem Eis standen. Damals hatte das DEB-Team das Viertelfinale nur knapp verpasst.

Da am Wochenende noch zwei Spieltage in der DEL anstehen, können sich noch Änderungen im endgültigen Kader ergeben. Cortina und sein Team starten in gut einer Woche als Titelverteidiger in das Traditions-Turnier. Gegner sind die USA, die Slowakei und die Schweiz.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Common Remotely Operated Weapon Station 
Ferngesteuerte Waffenstation der Army tötet per Joystick

Nicht nur die Killerdrohne aus der Luft, auch Landfahrzeuge der US-Armee sind bereits mit ferngesteuerten Waffen ausgestattet. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILBabistadouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal