Startseite
Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Tabellenführer Köln büßt gegen Nürnberg Punkt ein

...
t-online.de ist ein Angebot der Ströer Content Group

Trotz Punktverlust  

Kölner Haie bauen Tabellenführung aus

22.12.2013, 20:50 Uhr | dpa

Tabellenführer Köln büßt gegen Nürnberg Punkt ein. Der Kölner Chris Minard (l) und der Nürnberger Jame Pollock kämpfen um den Puck. (Quelle: dpa)

Der Kölner Chris Minard (l) und der Nürnberger Jame Pollock kämpfen um den Puck. Foto: Henning Kaiser. (Quelle: dpa)

Die Kölner Haie haben ihren Vorsprung an der Tabellenspitze der Deutschen Eishockey Liga auf drei Punkte vergrößert - trotz des Punktverlustes beim 2:1 nach Penaltyschießen gegen Nürnberg. Verfolger Hamburg Freezers (58 Punkte) verlor 2:3 in Ingolstadt. Auch Schwenningen kam erst im Penaltyschießen zu einem 4:3-Erfolg über Iserlohn. Morten Green besorgte den entscheidenden Treffer.

Im Spitzenspiel waren die Gäste aus Nürnberg vor 13.244 Zuschauern in Köln im zweiten Drittel durch Patrick Reimer in Führung gegangen. Yarod Hagos besorgte vier Minuten später den Ausgleich für den Tabellenführer, der im letzten Drittel genau wie Nürnberg nicht mehr traf. Im Penaltyschießen traf der Kölner John Tripp als einziger. Schiedsrichter Danny Kurmann verhängte in der - gemessen an der Bedeutung - recht fairen Partie 18 Strafminuten.

In Ingolstadt wurde es nichts aus dem 12. Sieg im 13. Spiel für die Freezers. Die Gastgeber waren durch Thomas Greilinger, John Laliberte und Derek Hahn 3:0 in Führung gegangen, ehe Thomas Oppenheimer 16 Sekunden vor dem Ende des ersten Drittel den Anschluss schaffte. Mehr als ein weiterer Treffer durch Oppenheimer vor 3669 Zuschauern war aber nicht mehr drin. Das Spiel endete mit einer Massenschlägerei, nach der 30 Strafminuten verhängt wurden.

DEG kassiert nächste Pleite

Der höchste Tagessieg am 30. Spieltag gelang dem Tabellenvierten Mannheim. Die Adler besiegten die Augsburger Panther 7:0. Christoph Ullmann traf vor 13 600 Zuschauern zweimal. Die Krefeld Pinguine siegten bei den Straubing Tigers 4:2 und rückten vorerst mit 53 Punkten auf den fünften Tabellenplatz vor. Schlusslicht Düsseldorfer EG musste indes die nächste Pleite einstecken. Bei Red Bull München unterlagen die Rheinländer 2:5



Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre Adresse an.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Wählen Sie aus dem Pull-Down-Menü Ihren gewünschten Ansprechpartner aus. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Anzeige
Video des Tages
Die besten Videos des Jahres 2016 
Passant entlarvt angeblichen Beinamputierten

Misstrauisch werden die vermeintlichen Beinstümpfe befühlt. Video


Shopping
tchibo.deOTTObonprix.deESPRITC&ACECILzalando.dedouglas.deKlingel.de
Sport von A bis Z

Anzeige
shopping-portal